Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2011
» Gesamtübersicht

 

14. November 2011   439/11   Personalie

Informatiker Prof. Dr. Claus Möbus im Ruhestand

Oldenburg. Prof. Dr. Claus Möbus, Kognitionswissenschaftler und Informatiker an der Universität Oldenburg, trat zu Beginn des Wintersemesters in den Ruhestand. Möbus studierte Psychologie an der TU Braunschweig und der Universität Heidelberg, wo er promovierte und sich 1978 habilitierte. Seine Forschung konzentrierte sich auf formale quantitative Methoden des Data Mining, des Causal Modelling und der Wissensakquisition und -repräsentation. Anschließend nahm er den Ruf auf eine Professur für Psychologie an der FU Berlin an. Seit 1978 war Möbus Professor für Angewandte Informatik in Oldenburg und zählte 1984 zu den Gründungsmitgliedern des Fachbereichs Informatik. Im Rahmen seiner Professur übernahm er die Leitung der Abteilungen Lehr- und Lernsysteme sowie Lernende und Kognitive Systeme. Von 2004 bis 2006 war er Direktor des Departments für Informatik und langjährig im Verwaltungsrat des Informatikinstituts OFFIS tätig. Der Informatiker ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, der Gesellschaft für Informatik, Gründungsmitglied der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft und der International Artificial Intelligence in Education Society. Möbus habe als Gründungsmitglied des Fachbereichs die Entwicklung der Informatik in Oldenburg entscheidende mitgeprägt, erklärte Prof. Dr. Wolfgang Kowalk, Direktor des Instituts für Informatik der Universität Oldenburg.

ⓘ www.informatik.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Wolfgang Kowalk; Department für Informatik, Tel.: 0441/798-2861, E-Mail: wolfgang.kowalk(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)