Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

21. November 2011   458/11  

LEGO-Roboter lösen Lebensmittel-Rätsel

Oldenburg. Unter dem Motto „Food Factor“ traten am Sonnabend, 19. November 2011, Roboter an der Universität Oldenburg in den Wettstreit. Programmiert hatten sie zehn Schülerteams der Sekundarstufe 1, die an der Regionalausscheidung der internationalen FIRST® LEGO® League (FLL) teilnahmen. Es galt sich in den vier Disziplinen „Forschung“, „Teamarbeit“, „Robot Design“ und „Robot Game“ zu beweisen. Die ersten Plätze der Einzelwertungen erreichten die WGM-Devils Meppen beim Robot Design, die Fabricianer Westerholt für ihren Forschungspräsentation zur Apfelverarbeitung, die Tuxinators Rahden für ihre gute Teamarbeit und Invictus Rastede für „besondere Ausdauer“. In der Gesamtwertung gewannen die WGM-Devils und qualifizierten sich damit für die nächste Runde: Im Semi-Finale treffen Schüler-Teams aus dem Nordosten Deutschlands am 3. Dezember 2011 an der Fachhochschule Brandenburg aufeinander.
Um im Wettbewerb am vergangenen Sonnabend zu bestehen, präsentierten die SchülerInnen innovative Lösungen in dem von ihnen gewählten Forschungsthema. Die Themen rankten hierbei von der Produktion von Apfelsaft bis zum Frischhalten von Fisch. In der Disziplin „Teamarbeit“ bewertete eine Jury, wie gut die SchülerInnen eine kleine Aufgabe im Team lösten. Wie kreativ die Lego-Roboter konstruiert waren, ging in die „Robot Design“-Wertung ein. Die Roboter bestanden aus einer programmierbaren Einheit sowie Motoren und Sensoren, mit deren Hilfe sie Gegenstände erkennen und transportieren konnten. Höhepunkt war der Wettstreit der Teamroboter, die in mehreren Runden gegeneinander antraten. Hierzu mussten die von den SchülerInnen selbst programmierten Lego-Roboter auf einem vorgegebenen Parcours mit vielen Hindernissen „Bakterien“ einsammeln, Fische möglichst schnell fangen und „Kühlregler“ einstellen.

Auf den Bilden:
Foto 1: Das Sieger-Team WGM-Devils aus Meppen: Studienrat Michael Pientka, Leonard Muke, Jannik Rohde, Marius Nurenberg, Matthias Suilmann (hinten v.l.n.r.); Jonas Suilmann, Timm Sandern, Marie Tegeder, Alwine Krieger (vorn v.l.n.r.)
Foto 2: Ein LEGO-Roboter auf dem Parcours.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Ute Vogel, Tel.: 0441/798-2752, E-Mail: ute.vogel(Klammeraffe)uni-oldenburg.de;
Stefan Moll, Tel.: 0441/798-2030, E-Mail: stefan.moll(Klammeraffe)informatik.uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
    Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)