Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2012
» Gesamtübersicht

 

11. Mai 2012   199/12   Personalie

Gerhard Hoogers zum Honorarprofessor der Universität Oldenburg ernannt

Oldenburg. Gerhard Hoogers, Staatsrechtler an der Rijksuniversiteit Groningen, ist heute in Anerkennung seiner Lehrtätigkeit für die Hanse Law School von Prof. Dr. Babette Simon, Präsidentin der Universität Oldenburg, zum Honorarprofessor ernannt worden. Zu den Gästen gehörten auch der Botschafter der Niederlande in Deutschland, Marnix Krop, und der Präsident des Gerichtshofs in Leeuwarden, Daan Keur.
Seit 2003 unterstützt der niederländische Hochschullehrer Hoogers die rechtsvergleichende Lehre in Oldenburg und Bremen. Nach dem Jurastudium in Nijmegen und der Promotion in Groningen widmete er sich als Hochschullehrer für Staatsrecht an der Rijksuniversiteit Groningen auch rechtsvergleichenden Fragen, die für den deutsch-niederländischen Kooperationsstudiengang von besonderem Interesse sind.
„Der rechtsvergleichende Ansatz hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und zählt seit jeher zu den Kernelementen der Hanse Law School. Der Blick über den Tellerrand kann helfen, Lösungen aus anderen Rechtsordnungen für das eigene Recht zu gewinnen“, sagte Prof. Dr. Christine Godt, Direktorin der Hanse Law School Oldenburg. „Dazu hat Gerhard Hoogers einen wesentlichen Beitrag geleistet.“ Gerade der Blick zu den niederländischen Nachbarn sei für die Rechtswissenschaft wegen der dort bestehenden eigenständigen Lösungsansätze sehr fruchtbar. Oldenburg könne hier von den sehr guten Verbindungen nach Groningen profitieren.

ⓘ www.hanse-law-school.de/
 
ⓚ Kontakt:
Tim Torsten Schwithal, Hanse Law School, Tel.: 0441/798-4198, E-Mail: tim.schwithal(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)