Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2012
» Gesamtübersicht

 

13. Juni 2012   250/12   Personalie

Karsten Speck lehnt Rufe an Universität Leipzig und Duisburg-Essen ab

Oldenburg. Prof. Dr. Karsten Speck, Erziehungswissenschaftler an der Universität Oldenburg, hat Rufe an die Universitäten Leipzig und Duisburg-Essen abgelehnt. Speck entschied sich gegen die Professur „Schulpädagogik unter besonderer Berücksichtigung sozialpädagogischer Handlungsfelder“ an der Universität Leipzig sowie gegen den Ruf auf die Professur „Schule und Jugendhilfe“ an der Universität Duisburg-Essen. Speck, der seit 2010 an der Universität Oldenburg die Professur für „Forschungsmethoden der Erziehungs- und Bildungswissenschaften“ am Institut für Pädagogik inne hat, wird seine Forschungsarbeiten in Oldenburg fortsetzen.
Speck studierte Erziehungswissenschaften an der Universität Halle-Wittenberg, wo er 2005 auch promovierte. Bevor er nach Oldenburg wechselte, lehrte und forschte Speck an der Universität Potsdam. Sein Forschungsinteresse gilt der Lehrer- und Hochschulausbildung sowie dem bürgerschaftlichen Engagement.

ⓘ www.paedagogik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Karsten Speck, Institut für Pädagogik, Tel.: 0441/798-2174, E-Mail: karsten.speck(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)