Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

31. August 2012   344/12   Hochschulpolitik

Beirat der medizinischen Fakultät kommt erstmals zusammen

Oldenburg. Gestern Abend kam erstmals der Beirat der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften zusammen. Alle 16 vom Präsidium bestellten Mitglieder waren anwesend, um die Geschäftsordnung zu verabschieden und über die Prüfungs- und Studienordnung des neuen Studiengangs zu diskutieren. Mit dem Verlauf der dreistündigen Sitzung zeigte sich der Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Eckhart Hahn, zufrieden: „Wir kommen einer Universitätsmedizin Oldenburg täglich ein Stück näher. Dass so kurzfristig alle Mitglieder ohne Ausnahme an der Sitzung teilnahmen, zeigt die hohe Verantwortung, die jeder für das Projekt auf sich nimmt.“ Wegen der vielen Themen habe der Beirat beschlossen, künftig alle 14 Tage zusammenzukommen.In dem Beirat sind die wichtigen Partner der European Medical School vertreten: die Partnerkrankenhäuser in Oldenburg – das Evangelische Krankenhaus, das Pius-Hospital und das Klinikum Oldenburg –, die Universitäten Oldenburg und Groningen sowie Statusgruppen aus Studierenden und wissenschaftlichen wie nichtwissenschaftlichen Mitarbeitern. Aufgabe des Beirats nach dem Niedersächsischen Hochschulgesetz (NHG) ist es, Beschlussvorlagen für den Senat der Universität Oldenburg vorzubereiten, der für alle Angelegenheiten der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften zuständig ist. Insofern übernimmt der Senat die Rolle eines Fakultätsrats.

Foto: Die Beiratsmitglieder kurz vor der konstituierenden Sitzung am gestrigen Abend, 30. August.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Bert Albers, Geschäftsführer Dekanat, Tel.: 0441/798-2492, E-Mail: bert.albers(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)