Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» September 2012
» Gesamtübersicht

 

27. September 2012   382/12  

European Medical School: Universität und Krankenhäuser unterzeichnen Vertrag

Oldenburg. Das grundlegende Vertragswerk zur Einrichtung der European Medical School Oldenburg-Groningen (EMS), das die Niedersächsische Landesregierung am vergangenen Montag in ihrer Kabinettssitzung verabschiedete, wurde heute unterzeichnet. Den Vertrag unterschrieben Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsische Wissenschaftsministerin, Prof. Dr. Babette Simon, Präsidentin der Universität Oldenburg, Elisabeth Sandbrink, Geschäftsführerin des PIUS-Hospitals, Thomas Kempe, Kaufmännischer Vorstand des Evangelischen Krankenhauses Oldenburg, Dr. Rüdiger Schönfeld, Medizinischer Vorstand des Evangelischen Krankenhauses Oldenburg, und Rudolf Mintrop, Geschäftsführer des Klinikums Oldenburg. Der Rahmenvertrag koordiniert die Zusammenarbeit der Universität Oldenburg mit den örtlichen Krankenhäusern.
„Die Unterzeichnung des Rahmenvertrags ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur Umsetzung der European Medical School. Wir freuen uns auf die weitere intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, betonten die Oldenburger Unterzeichnenden. Die European Medical School Oldenburg-Groningen (EMS) ist ein deutsch-niederländisches Kooperationsprojekt und mit seinem länderübergreifenden Profil einzigartig in Europa.
Kernpunkte des Vertrags sind die grundsätzlichen Zuständigkeiten und Mitspracherechte der jeweiligen Vertragspartner bei Forschung und Lehre. Die Universität Oldenburg ist verantwortlich für die Belange von Forschung und Lehre. Die drei beteiligten Oldenburger Krankenhäuser unterstützen die Universität in ihrer Aufgabenerfüllung im Bereich der patientenbezogenen Forschung und Lehre und gewähren den Mitgliedern und Angehörigen der Medizinischen Fakultät Zugang zur vorhandenen Infrastruktur und zu den Patienten.
Die Krankenhäuser bleiben im Bereich ihrer eigenen Aufgaben, insbesondere der Krankenversorgung, rechtlich und wirtschaftlich unabhängig. Einzelne, an Forschung und Lehre mitwirkende Abteilungen der Krankenhäuser, denen universitäre Professuren zugeordnet werden, werden zu universitären Kliniken. Für diese Bereiche wird den Krankenhäusern ein entsprechendes Namensrecht verliehen.
Die European Medical School Oldenburg Groningen wird am 23. Oktober 2012 in Anwesenheit von Ministerpräsident David McAllister feierlich eröffnet.

Auf dem Foto: Unterzeichneten den Rahmenvertrag an der Universität Oldenburg (v.l.): Rudolf Mintrop, Elisabeth Sandbrink, Prof. Dr. Babette Simon, Thomas Kempe und Dr. Rüdiger Schönfeld.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)