Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2012
» Gesamtübersicht

 

08. Oktober 2012   399/12   Personalie

Gunilla Budde neue Sprecherin des Niedersächsischen Verbunds zur Lehrerbildung

Oldenburg. Prof. Dr. Gunilla Budde, Historikerin und Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Universität Oldenburg, ist neue Sprecherin des Niedersächsischen Verbunds zur Lehrerbildung. Die Ernennung fand im Rahmen der 10-jährigen Jubiläumsfeier des Verbunds an der Universität Oldenburg statt.
Der Niedersächsische Verbund widmet sich aktuellen Fragen im Bereich der Lehrerbildung. Dazu gehört aktuell die Neukonzeption der Masterstudiengänge für angehende LehrerInnen, die an Grund-, Haupt- und Realschulen tätig werden wollen (GHR300). Der Verbund wurde 2002 ins Leben gerufen, um die Umstellung der Lehramts-Ausbildung an den niedersächsischen Universitäten auf Bachelor- und Masterstrukturen zu begleiten. Er koordiniert die Abstimmung aller hochschulübergreifenden Fragen und arbeitet dabei eng mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) und dem Kultusministerium zusammen. Zurzeit gehören dem Verbund – neben den beiden Ministerien – 11 Niedersächsische Hochschulen sowie als Gasthochschule die Universität Bremen an.

Auf dem Foto: Prof. Dr. Gunilla Budde (1. Reihe, 2.v.l.), neue Sprecherin des Niedersächsischen Verbunds zur Lehrerbildung, mit den TeilnehmerInnen der Jubiläumstagung.

ⓘ www.verbundprojekt-niedersachsen.uni-oldenburg.de/
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)