Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2012
» Gesamtübersicht

 

15. Oktober 2012   410/12   Veranstaltungsankündigung

Postwachstumsökonomie: Ringvorlesung im Wintersemester

Oldenburg. „Ökonomie ohne Wachstumszwang – ein Wunschtraum?“ So lautet der Titel einer Vorlesung, mit der der Tübinger Soziologe Prof. em. Dr. Christoph Deutschmann am Mittwoch, 24. Oktober, die öffentliche Ringvorlesung „Postwachstumsökonomie“ im Wintersemester 2012/13 eröffnet. Veranstalter sind apl. Prof. Dr. Niko Paech, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, und Werner Onken, Archiv für Geld- und Bodenreform.
„Die Hoffnung, dass wirtschaftliches Wachstum durch technischen Fortschritt nachhaltig oder klimafreundlich gestaltet werden kann, bröckelt“, so Paech. Das auf permanente ökonomische Expansion getrimmte System sei kein Garant für Stabilität und soziale Sicherheit. Mit der Ringvorlesung sollen die Möglichkeiten einer Ökonomie jenseits des Wachstums ausgelotet werden. In Fachvorträgen und Diskussionen geht es um die Erfordernisse einer Postwachstumsökonomie, um die notwendigen Konsum- und Produktionsmuster und die Wege zu einer neuen Wirtschaftsordnung.


Die weiteren Veranstaltungen der Ringvorlesung im Wintersemester 2012/13 (Die Vorlesungen finden – wenn nicht anderes angegeben –
mittwochs, 18.15 bis 20.00 Uhr, an der Universität Oldenburg, Gebäude A14, Hörsaal 2, statt)


7. November „Ein Unternehmensmodell für die Postwachstumsökonomie: Das Premium-Cola-Betriebssystem“, Uwe Lübbermann, Hamburg

21. November „Das Abseits als wirtlicher Ort - Ein Plädoyer für gute Arbeit“, Prof. em. Dr. Marianne Gronemeyer, ehem. FH Wiesbaden

5. Dezember „Den Wandel zum Weniger vom Möglichen her denken - Zur Ontologie des Noch-nicht-Seins bei Ernst Bloch“, Prof. Dr. Johann Kreuzer, Universität Oldenburg

16. Januar, 19.30 Uhr, Peterkirche, „Biblische Sabbatökonomie als Ökonomie des Genug für alle“, Prof. Dr. Franz Segbers, Universität Marburg (in Kooperation mit dem Forum St. Peter und dem Ökumenischen Zentrum Oldenburg)

30. Januar „Vollgeld und Monetative: Beitrag zu einer Postwachstumsökonomie“, Prof. Dr. Joseph Huber, Uni Halle-Wittenberg

ⓘ www.postwachstumsoekonomie.org
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Niko Paech, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Tel.: 0441/798-4264, E-Mail: niko.paech(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)