Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2013
» Gesamtübersicht

Thorsten Pohl

 

14. März 2013   090/13   Personalie

Thorsten Pohl nimmt Ruf nach Köln an

Oldenburg. Prof. Dr. Thorsten Pohl, seit 2007 Hochschullehrer für „Didaktik der deutschen Sprache“ am Institut für Germanistik der Universität Oldenburg, hat den Ruf auf die Professur „Deutsche Sprache und ihre Didaktik – Schwerpunkt Schriftlichkeit“ an der Universität Köln angenommen. Rufe an die Universitäten Münster (2007) und Hildesheim (2009) hat er abgelehnt.
Pohl studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Philosophie, Linguistik und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft in Bochum, Passau und Siegen. An der Universität Siegen war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter und promovierte dort 2005 mit einer Arbeit über die Entwicklung des wissenschaftlichen Schreibens von Studierenden. Anschließend vertrat er zwei Jahre die Stelle eines Studiendirektors im Bereich Didaktik der Deutschen Sprache an der Universität Münster. 2006 erhielt Pohl als erster Wissenschaftler den Förderpreis Deutschdidaktik der Stiftung Deutschdidaktik. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Schreibentwicklung, Wissenschaftslinguistik, Textlinguistik und Sekundäre Literalisierung.

ⓘ www.germanistik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Thorsten Pohl, Institut für Germanistik, Tel.: 0441/798-3047, E-Mail: thorsten.pohl(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)