Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

08. April 2013   102/13   Weiterbildung

Deutsche Einwanderer in Amerika

Oldenburg. „Amerika - Portrait eines Landes im Spiegel deutscher Einwanderungsgeschichten“ – so lautet der Titel eines Kurses mit dem Politikwissenschaftlicher Dr. Wolfgang Grams, der am 8. und 22. April, 10.00 bis 16.00 Uhr, an der Universität Oldenburg (Raum V03 0-E002) stattfindet. Veranstalter ist das Center für lebenslanges Lernen (C3L). Anmeldungen sind noch bis zum 3. April möglich.
Die Vereinigten Staaten sind das klassische Einwanderungsland. Etwa sieben Millionen kamen aus Deutschland. Hunger, Arbeitslosigkeit, politische Verfolgung, aber auch die Hoffnung auf Freiheit und Reichtum trieben sie in das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“. Grams untersucht im Spiegel von Einwanderungsbiografien Geschichte, Gesellschaft und Alltagskultur der USA vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Dabei führt er die Teilnehmenden in historisch biografische Forschung, Quellenkunde und Strategien von Online-Recherchen ein.
Grams war bis 1996 Dozent am Institut für Politikwissenschaft der Universität Oldenburg und hat zahlreiche Projekte speziell in historischer Dokumentation und Kulturtourismus gestartet.
Anmeldungen unter Tel: 0441/798-2275/-76.

ⓘ www.gasthoerstudium.uni-oldenburg.de/51655.html
 
ⓚ Kontakt:
Kontakt: Dr. Christiane Brokmann-Nooren, C3L, Tel: 0441/798-4420, E-Mail: christiane.brokmann.nooren(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)