Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2013
» Gesamtübersicht

 

13. Mai 2013   183/13   Veranstaltungsankündigung

Deutsch-Türkische Komponisten: Taner Akyol zu Gast an der Universität

Oldenburg. Der Komponist Taner Akyol ist am Freitag, 17. Mai, 18.00 Uhr, Gast des Komponisten Colloquiums „Musik unserer Zeit“ der Universität Oldenburg (Kammermusiksaal, Campus Haarentor, Gebäude A 11). Mit Akyols Besuch wird die Reihe „Deutsch-Türkische Komponistinnen und Komponisten“ fortgesetzt. Veranstalter ist die Oldenburger Komponistin Prof. Violeta Dinescu in Kooperation mit dem Oldenburger Musikwissenschaftler Prof. em. Dr. Wolfgang Martin Stroh.
Akyol ist 1977 in Bursa geboren und lebt seit 1996 in Berlin. 2012 hatte dort seine Kinderoper „Ali Baba“ an der Komischen Oper ihre Uraufführung. Akyol studierte von 1997 bis 2003 Komposition an der Hochschule für Musik Hanns-Eisler Berlin, gefolgt von einem Zusatzstudium als Meisterschüler an der Universität der Künste. Der Komponist leitet das „Musikatelier“ in Berlin-Kreuzberg. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass die türkische Langhalslaute Baglama (Saz) in den Wettbewerb „Jugend musiziert“ aufgenommen wurde. Akyol zählt zu den Virtuosen der Baglama und erhielt unter anderem für sein Spiel und seine Kompositionen den „Musikpreis der Kulturen in Berlin“.
Die Veranstaltungsreihe „Deutsch-Türkische Komponistinnen und Komponisten“ wird von der Integrationsbeauftragten der Stadt Oldenburg, der Universitätsgesellschaft (UGO), dem Institut für Musik und dem Hotel Wieting unterstützt.

ⓘ www.komponisten-colloquium.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
Roberto Reale, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4882, E-Mail: roberto.reale(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 05.02.2021)