Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2013
» Gesamtübersicht

 

22. Mai 2013   197/13   Veranstaltungsankündigung

Komponisten-Colloquium mit zwei Künstlern

Oldenburg. Gleich zwei Komponisten moderner Musik – der Berliner Marc Sinan und der Amerikaner Gerald L. Phillips – sind am Freitag, 24. Mai, Gäste des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“ der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Gebäude A11). Veranstalter ist die Komponistin Prof. Violeta Dinescu in Kooperation mit dem Oldenburger Musikwissenschaftler Prof. em. Dr. Wolfgang Martin Stroh.
Den Auftakt macht um 18.00 Uhr der Gitarrist und Komponist Marc Sinan. Er erhielt 2011 für sein Werk „Hasretim – Eine anatolische Reise“, das er mit den Dresdner Philharmonikern aufführte, den Sonderpreis der deutschen UNESCO Kommission. Die Komposition setzt sich mit der aktuellen türkischen Volksmusik auseinander. 2012 feierte sein Musiktheater für Orchester, Video und zeitgenössischen Tanz Premiere. Die Schirmherrschaft hatte der türkische Kultusminister. Mit Sinans Besuch in Oldenburg endet die Reihe „Deutsch-Türkische Komponistinnen und Komponisten“.
Ab 20.00 Uhr präsentiert Gerald L. Phillips, Professor für Gesang an der Towson Universität (USA), im Komponisten-Colloquium eigene Kompositionen. Phillips studierte Philosophie, Ästhetik und Gesang in Michigan und Cincinnati (USA). Neben seiner Lehrtätigkeit ist Phillips Opernsänger. Er stand in den USA bislang in über 50 Operninszenierungen auf der Bühne.

ⓘ www.musik.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
Roberto Reale, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4882, E-Mail: roberto.reale(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)