Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2013
» Gesamtübersicht

Dagmar Freist

 

07. Juni 2013   225/13   Personalie

Dagmar Freist in Ausschuss der Historischen Kommission berufen

Oldenburg. Prof. Dr. Dagmar Freist, Hochschullehrerin für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Oldenburg, ist in den Ausschuss der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen gewählt worden. Sie wurde in Anerkennung ihrer Leistungen auf dem Gebiet der Landesgeschichte ausgewählt. Die Kommission verfolgt den Zweck, die landesgeschichtliche Forschung in allen ihren wissenschaftlichen Teildisziplinen voranzutreiben sowie die Belange und Interessen der historischen Landesforschung zu vertreten. Der Ausschuss legt das wissenschaftliche Programm fest.
Freist, die seit 2004 in Oldenburg forscht und lehrt, studierte und promovierte an der University of Cambridge und begann ihre Habilitationsschrift in England als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut in London. 2003 habilitierte sie sich an der Universität Osnabrück. Freists Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der nordwesteuropäischen „Neuen Kulturgeschichte“ und umfassen unter anderem die Themen Öffentlichkeit, politische Kultur und Religiöse Pluralität. Sie ist Leiterin des Projekts „Freiheitsraum Reformation“ und stellvertretende Sprecherin des Graduiertenkollegs „Praktiken der Subjektivierung“.

ⓘ www.geschichte.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Dagmar Freist, Institut für Geschichte, Tel.: 0441/798-4640, E-Mail: dagmar.freist(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)