Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2013
» Gesamtübersicht

Ivo Joswig

 

21. Juni 2013   262/13   Studium und Lehre

Suchmaschine vor Gericht
Studierende simulieren Verhandlung vor dem Europäischen Gerichtshof

Oldenburg. Kann man die Betreiber einer Suchmaschine verpflichten, Inhalte aus den Suchergebnissen entfernen zu lassen? Mit anderen Worten: Gibt es im Internet so etwas wie das Recht auf Vergessenwerden? – Mit dieser Frage beschäftigen sich Studierende der Hanse Law School am Mittwoch, 26. Juni, 16.00 Uhr, im Oberlandesgericht Oldenburg (Richard-Wagner-Platz 1, Saal 1). Die Leitung hat Dr. Ivo Joswig, Richter am Amtsgericht Oldenburg.

In der Simulation einer Gerichtsverhandlung vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg greifen sie ein Verfahren vom Beginn des Jahres auf, das für Schlagzeilen sorgte. Die Simulation bildet den Abschluss des diesjährigen Moot Court der Hanse Law School, des rechtswissenschaftlichen Studienprogramms der Universitäten Oldenburg, Bremen und Groningen. Im Unterschied zum traditionellen Jurastudium ist eine solche Gerichtsverhandlung bei der Hanse Law School eine verpflichtende Prüfungsleistung für Bachelorstudierende.

Die Studierenden vertreten in Zweierteams eine der zwei Prozessparteien. Gerichtssprache ist Englisch. In der fiktiven Verhandlung haben die Studierenden die Gelegenheit, theoretisch Gelerntes möglichst realitätsnah umzusetzen. Eine Jury von Vertretern aus Wissenschaft und Praxis ermittelt die besten Plädoyers. Sie bewertet neben der juristischen Aufarbeitung des Falls auch das Verhandlungsgeschick, die Rhetorik und das Streitgespräch – Fertigkeiten, die für Juristen von großer Bedeutung sind.

Interessierte sind herzlich eingeladen an der Verhandlung teilzunehmen. Anmeldung unter hls(Klammeraffe)uni-oldenburg.de oder 0441/798-4198.

ⓘ www.hanse-law-school.de.
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Ivo Joswig, Amtsgericht Oldenburg, Tel.: 0441/220-1003, Mobil: 0177/3781484, E-Mail: ivo.joswig(Klammeraffe)justiz.niedersachsen.de
 
(Stand: 20.04.2022)