Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

28. Juni 2013   277/13   Wissenschaftliche Tagung

DIVERSITAS Sommerschule: 25 internationale Wissenschaftler zu Gast an der Universität

Oldenburg. Das internationale und interdisziplinäre Forschungsnetzwerk DIVERSITAS (Diversity Studies International Teaching And Scholarship Network) untersucht die Dynamiken von Kulturkontakt und Kulturtransfer im Kontext von Globalisierungsprozessen. Vom 5. bis 13. Juli treffen sich die Mitglieder des Forschungsnetzwerkes zur ersten internationalen DIVERSITAS-Sommerschule „Critical Diversity Studies in Globalized Contexts“ an der Universität Oldenburg. Erwartet werden 25 DoktorandInnen und Postdocs unter anderen aus Afrika, Indien, Dänemark, Polen und den Vereinigten Staaten. Elf internationale WissenschaftlerInnen zeichnen sich für die Workshops verantwortlich. Beteiligte Oldenburger WissenschaftlerInnen sind der Amerikanist Prof. Dr. Martin Butler, die Anglistin Dr. Annika McPherson und Dr. Lydia Potts aus dem Bereich Migration und Gender Studies sowie Prof. Dr. Dagmar Freist (Geschichte), Prof. Dr. Cornelia Hamann (Anglistik, Linguistik) und Dr. Katharina Hoffmann (Migration und Gender Studies).

Auf dem Tagungsprogramm stehen unter anderem Vorträge und Workshops zur Diversität und ihrer Bedeutung für das kulturelle Erinnern – vor allem in postkolonialen Gesellschaften - sowie die Darstellung von Vielfältigkeit in Kunst und Medien und ihre Wirkung auf politische Systeme. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf kulturellen und historischen Besonderheiten sowie transnationalen Verbindungen. Die Keynotes der internationalen WissenschaftlerInnen, die in die einzelnen Themenkomplexe einführen, sind öffentlich.

Bei DIVERSITAS handelt es sich um ein trilaterales, interdisziplinäres Forschungsnetzwerk, das WissenschaftlerInnen der University of Witwatersrand (Johannesburg, Südafrika), der University of Mumbai (Indien) und der Universität Oldenburg zusammen bringt. Ziel ist es, einen Austausch von Perspektiven, Ideen und Programmen zwischen Afrika, Asien und Europa zu etablieren. Die DIVERSITAS Sommerschule wird von der VolkswagenStiftung gefördert.

ⓘ www.diversitas-network.org
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Martin Butler, Institut für Anglistik / Amerikanistik Tel.: 0441/798-2320, E-Mail: martin.butler(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)