Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» August 2013
» Gesamtübersicht

 

23. August 2013   319/13   Wissenschaftliche Tagung

Bibliothekarische Welt im Umbruch – Fachkonferenz tagt in Oldenburg

Oldenburg. „Die bibliothekarische Welt im Umbruch“ steht im Zentrum der 17. Verbundkonferenz des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV) der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Sie findet am 27. und 28. August an der Universität Oldenburg statt und wird von der Universitätsbibliothek Oldenburg in Zusammenarbeit mit der Landesbibliothek Oldenburg organisiert. Dem GBV gehören mehr als 430 wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken an. „Zu der Verbundkonferenz erwarten wir über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und mehr als 20 ausstellende Firmen“, erklärt Hans-Joachim Wätjen, Direktor der Universitätsbibliothek. Die hohe Teilnehmerzahl zeige, dass das Thema brandaktuell sei, und dass das Oldenburger Organisationsteam ein attraktives Programm zur bibliothekarischen Fortbildung zusammengestellt habe.
Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon, Dr. Ewald Brahms, stellvertretender Vorsitzender der Verbundsleitung des GBV, Corinna Roeder, Direktorin der Landesbibliothek Oldenburg, und Hans-Joachim Wätjen eröffnen die Konferenz am Dienstag, 27. August, 12.00 Uhr, im Hörsaalzentrum (Campus Haarentor, Gebäude A 14, Hörsaal 1). Im Anschluss folgt um 12.20 Uhr ein Einführungsvortrag von Berndt Dugall (Direktor Universitätsbibliothek Frankfurt) und eine Podiumsdiskussion, in der sich ExpertInnen den großen Umbrüchen im Bibliothekswesen widmen: Die traditionellen Katalogsysteme werden abgelöst von neuen Suchmaschinentechnologien, die sich stark an „Google“ orientieren und die Suche in den umfangreichen Literaturbeständen vereinfachen. Die ExpertInnen bewerten auf der Podiumsdiskussion diese Entwicklungen und diskutieren die Herausforderungen an moderne Bibliotheken.
Vorträge und Workshops informieren über Weiterentwicklungen im Bereich der Informationsvermittlung und der Fernleihe sowie über die Erschließung von gedruckter und digitaler Literatur. Ein außergewöhnliches Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab: Am Dienstag, 27. August, 18.00 Uhr, findet die 1. Oldenburger Bibliothekspromenade statt. „Wir möchten unseren auswärtigen Gästen auf vier Kilometern in hundert Minuten verschiedene Wohnviertel Oldenburgs und die vier großen Bibliotheken zeigen – bevor der Abend im Stadtmuseum ausklingt“, erläutert Hans-Joachim Wätjen das Programm.

ⓘ verbundkonferenz.gbv.de/?page_id=2973
 
ⓚ Kontakt:
Hans Joachim Wätjen, BIS, Tel.: 0441/798-4010, E-Mail: hans.joachim.waetjen(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)