Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2013
» Gesamtübersicht

 

17. Oktober 2013   384/13   Veranstaltungsankündigung

Uni am Markt: „Richard Wagner – Revolutionär im Samtjackett?“

Oldenburg. „Richard Wagner – Revolutionär im Samtjackett?“ Dieser Frage geht Prof. Dr. Melanie Unseld, Institut für Musik der Universität Oldenburg, in einer Kurzvorlesung der Reihe „Uni am Markt“, am Sonnabend, 26. Oktober, 11.00 Uhr, Exerzierhalle am Pferdemarkt, nach. Veranstalter sind das Oldenburgische Staatstheater und das Center für lebenslanges Lernen (C3L).
Während der Deutschen Revolution 1848/1849 wurde Richard Wagner steckbrieflich gesucht und floh ins Exil. In seinen Schriften entwarf er kühne Zukunftsbilder. Seine Musikdramen gelten als Wendepunkte der Operngeschichte, er selbst als „Konstrukteur der Moderne“. Es scheint, dass auf Wagner das Markenzeichen des Revolutionärs passt – hat er dieses doch auch sehr sorgfältig gepflegt, da es ihm künstlerische und persönliche Freiräume ermöglichte. Doch was steht hinter diesem Image? Dieser Frage widmet sich die Oldenburger Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Melanie Unseld in ihrer Vorlesung in Wort, Ton und Bild. Der Eintritt ist frei.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/c3l/oeffentliche-wissenschaft
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Christiane Brokmann-Nooren, C3L, Tel: 0441-798-4420, E-Mail:christiane.brokmann.nooren(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)