Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

07. November 2013   421/13  

Klimawandel als unternehmerische Herausforderung

Oldenburg. Klimawandel als Herausforderung für Unternehmen – mit dieser Thematik beschäftigt sich eine Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 14. November, 16.00 Uhr, in der Geschäftsstelle des Industrie-Clubs Bremen (Markt 1, 28195 Bremen). Die Unternehmensberatung ecco – ecology + communication GmbH, An-Institut der Universität Oldenburg, und die Bremer Klimaschutzagentur energiekonsens organisieren die interaktive Veranstaltung mit dem Titel „Lassen Sie uns die Welt bewegen! Ein gemeinsamer Austausch zur Verantwortung von Unternehmen und deren Zukunftsfähigkeit“.
„Bei der Unternehmensveranstaltung diskutieren wir die Thesen der Wissenschaft zum Klimawandel aus wirtschaftlicher Sicht“, erklärt Christian Tönne, Geschäftsführer von ecco. Ziel sei es, VertreterInnen aus Unternehmen und Wissenschaft zusammenzubringen und den Dialog zwischen Gesellschaft und Betrieben zu unternehmerischer Verantwortung voranzutreiben.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Ergebnisse der Spiekerooger Klimagespräche 2012: Der Oldenburger Ökonom Prof. Dr. Reinhard Pfriem hat – wie jedes Jahr – namhafte WissenschaftlerInnen auf die Nordseeinsel eingeladen, um dort die kultur-, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Perspektiven des Klimawandels zu diskutieren. Bei der Unternehmensveranstaltung skizziert Tönne gemeinsam mit dem Oldenburger Regionalwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Mose die ökologischen und gesellschaftlichen Folgen des Klimawandels. Anschließend erklärt Michael Pelzl, Geschäftsführer energiekonsens, wie sich die Ergebnisse der Spiekerooger Klimagespräche in einer nachhaltigen Unternehmensführung niederschlagen können. Dabei geht er auf das Pilotprojekt „green transformation“ ein, das Unternehmen unterstützt, die Klimaschutz als strategisches Instrument nutzen wollen. „Mit dem Projekt verdeutlichen wir, wie die strategische Übernahme von Verantwortung im Bereich Klimaschutz mit positiven wirtschaftlichen Entwicklungen einhergeht“, so Pelzl. Wie die ersten Schritte dieses Prozesses aussehen können, berichten RepräsentantInnen der drei Modellunternehmen des „green transformation“-Projekts: Das Atlantic Hotel Sail City in Bremerhaven, der Bremer Soft- und Hardwarehersteller Igel Technology GmbH und das familiengeführte Unternehmen BÜFA GmbH & Co. KG Reinigungssysteme aus Oldenburg.
Interessierte können sich bis Donnerstag, 14. November, 12 Uhr, per E-Mail unter ecco(Klammeraffe)ecco.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

ⓘ ecco.de/
 
ⓚ Kontakt:
Christina Tönne, ecco, Tel.: 0441/77505-14, E-Mail: toenne(Klammeraffe)ecco.de
 
(Stand: 09.06.2021)