Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2013
» Gesamtübersicht

 

08. November 2013   425/13   Personalie

Ingo Mose zum Sprecher des Arbeitskreises „Ländlicher Raum“ gewählt

Oldenburg. Prof. Dr. Ingo Mose, Jean Monnet-Professor für „Europäisierung und Nachhaltige Raumentwicklung“ an der Universität Oldenburg, ist erneut zum Sprecher des Arbeitskreises „Ländlicher Raum“ gewählt. Der Arbeitskreis gehört der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) an und ist mit rund 180 Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz einer der größten der Gesellschaft. Er bietet ein Forum zur Diskussion aktueller Entwicklungen in der ländlichen Raumforschung.
Mose studierte Geographie, Germanistik und Politik in Osnabrück und Oldenburg. Anschließend war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Geographie in Vechta tätig, wo er auch promovierte und sich habilitierte. Lehraufträge und Gastdozenturen führten ihn unter anderem an die Keele University (Großbritannien), an die Universitäten Salzburg und Wien sowie jüngst an die Kingston University London. Bevor er 2005 den Ruf an die Universität Oldenburg annahm, war Mose Hochschullehrer für Regionalwissenschaften an der damaligen Hochschule Vechta. 2012 wurde Mose die Jean Monnet-Professur verliehen.

ⓘ www.biologie.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Ingo Mose, Institut für Biologie und Umweltwissenschaften, Tel.: 0441/798-4692, E-Mail: Ingo.Mose(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)