Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2013
» Gesamtübersicht

 

15. November 2013   434/13   Veranstaltungsankündigung

Gründertag im Schlauen Haus
Expertenwissen rund um berufliche Selbständigkeit

Oldenburg. Über die vielfältigen Angebote für Selbständige und Gründungsinteressierte in Oldenburg informiert am Sonnabend, 23. November, von 10.00 bis 14.00 Uhr, der Gründertag im Schlauen Haus (Schlossplatz 16). Veranstalter sind der „Round Table der Oldenburger Gründungsberater“ und die Gründerinnen- und Gründeruniversität Oldenburg. Parallel findet von 10.00 bis 17.00 Uhr ein „IdeaJam“ statt. Der Gründertag wird im Rahmen der „Gründerwoche Deutschland“ veranstaltet, die Impulse für eine neue Gründungskultur setzen möchte. Der Eintritt ist frei.
Mit Infoständen zur beruflichen Selbständigkeit präsentieren sich die Institutionen des „Round Table der Oldenburger Gründungsberater“: Mit dabei sind das Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) sowie der Lehrstuhl Entrepreneurship der Universität Oldenburg, die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer (IHK), die Oldenburgische Handwerkskammer (HWK), die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg, die ExistenzgründungsAgentur für Frauen (EFA), das EU-Programm „Erasmus für Jungunternehmer“ sowie das Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO). Auch die Agentur für Arbeit ist vor Ort, um über den Gründungszuschuss zu informieren.
In Fachvorträgen vermitteln ExpertInnen die Grundlagen für einen erfolgreichen Start in die Selbständigkeit. Im Vordergrund stehen dabei Informationen zu Businessplan, Marketing, Rechtsformen, Steuern, Förderprogrammen und Versicherungen. UnternehmerInnen aus dem Handwerk können sich am Stand der Handwerkskammer Oldenburg über die Erstellung eines Gründungskonzepts und Marketingplans informieren, und das GIZ sucht MentorInnen, die Start-Ups aus dem Umfeld der Universität Oldenburg begleiten.
Beim „IdeaJam[GreenEconomy]“ können Gründungsinteressierte gezielt Geschäftsideen zu den Bereichen Nachhaltigkeit, Energie-/ Ressourceneffizienz oder Klimaschutz entwickeln. Wissenschaftliche MitarbeiterInnen des Lehrstuhls Entrepreneurship der Universität führen in die Themen ein und stellen innovative grüne Start-ups vor. Im Anschluss daran entwickeln die Teilnehmenden in Kleingruppen Gründungsideen unter Anleitung erfahrener Coaches. Interessierte können sich für den „IdeaJam“ bis Montag, 18 November, 18.00 Uhr, bei Hanno Kortleben anmelden: hanno.kortleben(Klammeraffe)uni-oldenburg.de.

ⓘ schlaues-haus-ol.de/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Petra Buchholz, Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ), Tel.: 0441/798-5482, E-Mail: petra.buchholz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)