Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

20. November 2013   444/13  

Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf
Fachtagung widmet sich gemeinsamer Hilfeplanung

Oldenburg. Interdisziplinäre und institutionsübergreifende Kooperationen zur Arbeit mit Kindern, die besonderen Unterstützungsbedarf benötigen, sind am Dienstag, 26. November, 9.30 Uhr, Thema einer Fachtagung an der Universität Oldenburg. „Interdisziplinäre und gemeinsame Hilfeplanung für Kinder mit Besonderheiten in der Sozialpädiatrie“, so lautet der Titel der Tagung, die mehr als 140 MitarbeiterInnen der Gesundheits- und Sozialämter Niedersachsens sowie Fachkräfte aus pädagogischen oder therapeutischen Einrichtungen vereint. Veranstalter sind das Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Universität Oldenburg, das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie und der Arbeitskreis Weser-Ems der kinder- und jugendärztlichen Dienste in den Gesundheitsämtern.
Im Mittelpunkt der Tagung stehen die Angebote und Arbeitsweisen des Sozialpädiatrischen Zentrums in Oldenburg zur Indikation, Diagnostik und Förderung von Kindern mit einer Beeinträchtigung oder Behinderung. Anschließend stellt das Team der Fachberatung „Hören und Sprache / Allgemeinpädagogischer Dienst des Landesarztes" das dänische Konzept zur ganzheitlichen Hilfeplanung für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf vor und unterlegt dieses mit Beispielen. Abschließend diskutieren die TeilnehmerInnen mögliche Finanzierungsmodelle zur ganzheitlichen Hilfeplanung, die die Prinzipien von Inklusion ohne Aussonderung und Etikettierung berücksichtigen.

Hinweis für die Kolleginnen und Kollegen der Presse: Sie sind herzlich zur Teilnahme an der Fachtagung eingeladen. Programm unter: https://uol.de/sonderpaedagogik/chronische-und-progrediente-erkrankungen/gebhard/aktuelle-neuigkeiten/

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Britta Gebhard, Tel.: 0441/798-2922, E-Mail: britta.gebhard(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)