Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Dezember 2013
» Gesamtübersicht

 

11. Dezember 2013   476/13   Veranstaltungsankündigung

Musik unserer Zeit: Colloquium mit Juan María Solare

Oldenburg. Der argentinische Komponist und Pianist Juan María Solare ist am Freitag, 13. Dezember, 18.00 Uhr, Gast des Komponisten-Colloquiums „Musik unserer Zeit“ an der Universität Oldenburg (Kammermusiksaal, Campus Haarentor, A11). Veranstalterin ist die Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu.

Solare hat den Abend unter das Motto gestellt: „Musik zwischen E und U - also Ü-Musik“. Er vereint in seinem Werk vermeintliche Gegensätze: Neue Musik und Tango Argentino, Süden und Norden, Komposition und Interpretation. Er erklärt: „Kunstmusik und Unterhaltungsmusik sind keine unversöhnliche Extreme, sondern Pole eines Kraftfelds.“ Dabei gehe es ihm nicht um einen willkürlichen Eklektizismus, sondern um ein ausbalanciertes Gleichgewicht zwischen Musikarten.

Solare absolvierte ein Klavier-, Kompositions- und Dirigierstudium am Conservatorio Nacional de Música „Carlos López Buchardo“ in Buenos Aires. Mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) kam er 1993 nach Köln, wo er an der Musikhochschule Komposition bei Johannes Fritsch, Mauricio Kagel und Hans Ulrich Humpert studierte. Er nahm regelmäßig an Kursen bei Karlheinz Stockhausen in Kürten teil. Seit 2002 unterrichtet Solare Klavier an der Musikschule Bremen und leitet das Orquesta no Típica der Universität Bremen. Außerdem unterrichtet er an der Hochschule für Künste Bremen Schulpraktisches Klavierspiel & Komposition und Arrangements für die Schulpraxis. An der Universität Bremen leitete er drei Jahre lang das Ensemble Kagel für Neues Musiktheater. Neben seiner Tätigkeit als Komponist, Pianist und Hochschullehrer ist Solare auch publizistisch tätig.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/musik/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de;
Roberto Reale, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4882, E-Mail: roberto.reale(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)