Navigation

Skiplinks

19. Februar 2014   062/14  

Campus Clip Contest: Gewinner des Studierenden-Videowettbewerbs ausgezeichnet

Oldenburg. Die Gewinner des Videowettbewerbs der Universität Oldenburg „Campus Clip Contest“ stehen fest. Prof. Dr. Gunilla Budde, Vizepräsidentin für Studium und Lehre sowie Vorsitzende der Jury, überreichte den drei Erstplatzierten Preise im Wert von insgesamt 1.750 Euro. „Die Kreativität der Beiträge hat die Jury begeistert und uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagte Budde anlässlich der Präsentation der Wettbewerbsfilme.

Gerade einmal 120 Sekunden lang durften die Filme sein, zudem gab es ein Motto, das im Mittelpunkt stehen musste: „Deine Uni wird 40“. Keine einfache Aufgabe, der sich zehn Studierendenteams stellten. „Bei aller Verschiedenheit in Aufbau und Gliederung ist die Qualität der Kurzfilme bemerkenswert, oft absolut professionell“, so Budde, die besonders hervorhob, dass es sich bei dem Campus Clip Contest um einen Wettbewerb für Studierende handelt: „Die studentische Perspektive ist wichtig und unverzichtbar für uns, die wir an der Universität als Lehrende oder an anderer Stelle tätig sind: Sind es doch die Studierenden, um die es an der Universität eigentlich geht.“

Der studentische Blick anlässlich des 40. Geburtstags der Universität, auf ihren Campus und ihre Geschichte – er fällt höchst unterschiedlich aus. Den ersten Preis (1.000 Euro) gewonnen haben Jonas Schumacher und Yannick Rietz (beide Studium der Informatik) mit ihrem Film „40 erste Semester“. Alles ist anders, wenn man sein Studium beginnt, alles ist neu, und plötzlich hat man sein Leben selbst in der Hand: Jonas Schumacher und Yannick Rietz schildern diese Umbruchsituation an verschiedenen Drehorten, auf dem Campus und in der Stadt. Verunsicherung und Lebenslust, Erkundungsdrang und Bedürfnis nach Gemeinschaft: Beide Momente fängt die Kamera in ausdrucksstarken Bildern ein – es entsteht ein Bildersog, dem sich der Betrachter kaum entziehen kann.

Den zweiten Preis (500 Euro) gewonnen haben die beiden Integrated Media-Studierenden Beatrice Bader und Dirk Lindes mit ihrem Film „Es wird einmal die Stunde kommen“ – eine Animation, die mit dem Terror des Nationalsozialismus beginnt und bis zum Aufbau der Carl von Ossietzky Universität reicht. Die inhaltliche Klammer bildet das Carl von Ossietzky-Zitat: „Es wird einmal die Stunde kommen, wo die Zeit selber von uns Rechenschaft fordern wird, was wir all die Jahre getan haben.“ Eine akribische Komposition, die sich mit der Geschichte der Universität und ihrem Namensgeber auseinandersetzt.

Den dritten Preis (250 Euro) gewonnen haben David Nolte und Fabian Duske (beide Studium der Wirtschaftswissenschaften). In ihrem Film „Der Zeitgeist der Uni Oldenburg“ verkörpert ein Student den Zeitgeist, der sich auf eine Reise durch die Vergangenheit und über den Campus begibt. Eine Produktion, die geheimnisvoll und spielerisch Aspekte des Studentenlebens einfängt, um am Ende per Mausklick in eine neonleuchtende Geburtstagsparty zu münden.

Der Campus Clip Contest geht auf eine Initiative der Stabsstelle Presse & Kommunikation zurück, die auch für die Realisierung sorgte. Er fand zum zweiten Mal statt. Der Jury gehörten unter Buddes Vorsitz Prof. Dr. Martin Butler an, Hochschullehrer für Anglistik und Amerikanistik, Axel Masemann, Leiter der Medientechnik, sowie Matthias Echterhagen, Stellvertretender Leiter der Presse & Kommunikation.

--------------------
--------------------

LINKS ZU DEN GEWINNER-FILMEN IM YOUTUBE-KANAL DER UNIVERSITÄT:

1. Preis: „40 erste Semester“ von Jonas Schumacher und Yannick Rietz:
YouTube-Link: http://youtu.be/--Ng6yNKPGg

2. Preis: „Es wird einmal die Stunde kommen“ von Beatrice Bader und Dirk Lindes
YouTube-Link: http://youtu.be/OTei1PSeGak

3. Preis: „Der Zeitgeist der Uni Oldenburg“ von David Nolte und Fabian Duske
YouTube-Link: http://youtu.be/ObA9qsu6KHM

--------------------
-------------------

Auf dem Foto: Vizepräsidentin Prof. Dr. Gunilla Budde (3.v.l.) und die Gewinner des Campus Clip Contest 2013/14 (v.l.): Fabian Duske, David Nolte, Yannik Rietz, Jonas Schumacher, Dirk Lindes und Beatrice Bader.

ⓘ www.youtube.com/universityoldenburg/
 
ⓚ Kontakt:
Matthias Echterhagen, Presse & Kommunikation, Tel.: 0441/798-5533, E-Mail: matthias.echterhagen(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

Preskbsehgti & Kommekaunikation8+ (presse@uwvwzol.degkyt5) (Stand: 06.03.2019)