Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2014
» Gesamtübersicht

 

01. April 2014   115/14   Wissenschaftliche Tagung

Wege in die Wissenschaft: Internationales Treffen der Materialwissenschaftlerinnen im Harz

Oldenburg. „Aus den Hexenküchen der Materialwissenschaften“ – unter diesem Motto versammeln sich Wissenschaftlerinnen aus dem In- und Ausland im Harz. Ihr sechstes Walpurgisnachttreffen findet Dienstag und Mittwoch, 29. und 30. April, südlich von Goslar in der Weltkulturerbestätte Museumsbergwerk Rammelsberg statt. Die Tagung will Frauen zusammenbringen, die als Chemikerinnen und Physikerinnen im Bereich Materialwissenschaft forschen, und Nachwuchswissenschaftlerinnen ermutigen, ihre berufliche Laufbahn fortzusetzen.
Die Tagung wird veranstaltet vom Center of Interface Science (CIS) der Universitäten Oldenburg, Osnabrück und Bremen in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Chancengleichheit in der Chemie (AKCC) der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDHC), der Deutschen Bunsengesellschaft für Physikalische Chemie (DBG) und den DFG-Sonderforschungsbereichen SFB 1073 „Atomic Scale Control of Energy Conversion“ und SFB 1083 „Structure and Dynamics of Internal Interfaces“. Tagungsleiterin ist Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Chemikerin und kommissarische Präsidentin der Universität Oldenburg.
Frauen sind in Wissenschaft und Forschung, besonders in den Materialwissenschaften, immer noch unterrepräsentiert. Daher stehen nicht nur aktuelle Forschungsergebnisse im Mittelpunkt der Tagung, sondern auch die Lebensläufe der Wissenschaftlerinnen. So können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen über Wege in die Wissenschaft informieren.
Während der Tagung gibt es auch ein ganztägiges Programm für die Kinder der Teilnehmerinnen. Anmeldung bis zum 12. April im Internet oder im Tagungsbüro bei Sabine Szefczyk, Universität Oldenburg, unter sabine.szefczyk(Klammeraffe)uni-oldenburg.de.

ⓘ www.cis.uni-oldenburg.de/51386.html
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Institut für Reine und Angewandte Chemie, Tel.: 0441/798-5456, E-Mail: katharina.al.shamery(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)