Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2014
» Gesamtübersicht

 

01. April 2014   118/14   Veranstaltungsankündigung

Exkursion zur Gedenkstätte Esterwegen
Veranstaltung anlässlich des 76. Todestages Ossietzkys

Oldenburg. Am 4. Mai jährt sich der Todestag Carl von Ossietzkys zum 76. Mal. Aus diesem Anlass veranstaltet die Universität Oldenburg am Sonnabend, 3. Mai, 12.30 Uhr bis 18.00 Uhr, eine Exkursion zur Gedenkstätte Esterwegen. Interessierte können sich noch bis Montag, 7. April, anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 14 Euro und beinhaltet die Busfahrt nach Esterwegen, eine Führung durch die Gedenkstätte sowie ein Informationsheft. Die Exkursion unter der Leitung von Helga Wilhelmer, ehemalige Dezernentin der Universität, ist Teil des Programms „40 Jahre Universität Oldenburg“.
Im Sommer 1933 wurde in Esterwegen, nur 45 Kilometer von Oldenburg entfernt, ein Konzentrationslager zur Unterbringung von politischen Häftlingen errichtet. Zu diesen Häftlingen gehörte der Friedensnobelpreisträger Carl von Ossietzky, der 1938 in Berlin an den Folgen der KZ-Haft verstarb. Die 2011 am Ort des KZ Esterwegen eröffnete Gedenkstätte erinnert an die 15 Emslandlager und ihre Opfer. Neben dem Besucherzentrum, in dem sich Ausstellungen, Seminarräume, eine Bibliothek und eine Cafeteria befinden, sind im Außengelände Spuren des früheren Lagers kenntlich gemacht.
Anmeldung per E-Mail: eva.kramer1(Klammeraffe)uni-oldenburg.de oder unter Telefon 0441/798-5536. Die Teilnehmer der Exkursion treffen sich am Sonnabend, 3. Mai, 12.30 Uhr, an der Universität Oldenburg, Campus Haarentor, Fußgängerbrücke am Uhlhornsweg.

ⓘ www.gedenkstaette-esterwegen.de/
 
(Stand: 20.04.2022)