Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2014
» Gesamtübersicht

 

16. Mai 2014   190/14   Veranstaltungsankündigung

Antrittsvorlesung von Medizin-Professorin Antje Timmer im Schlauen Haus

Oldenburg. Die an die Universität Oldenburg berufene Medizinerin Prof. Dr. Antje Timmer hält am Montag, 26. Mai, ihre Antrittsvorlesung. Unter dem Titel „Alte Schläuche, neue Kühe“ referiert sie über die Versorgungsforschung aus dem Blickwinkel der klinischen Epidemiologie. Timmer hat seit März die Professur „Epidemiologie und Biometrie“ am Department für Versorgungsforschung inne. Ihr Vortrag ist Teil des „Kolloquiums Versorgungsforschung“ der European Medical School Oldenburg-Groningen und beginnt um 18.00 Uhr im „Schlauen Haus“ am Schlossplatz.
Die klinische Epidemiologie befasst sich mit Fragen der Therapie, Diagnose und Prognose und versteht sich unter anderem als „Grundlagenwissenschaft“ der medizinischen Patientenversorgung. So werden Ergebnisse aus der Forschung zunehmend so aufzubereitet, dass sie als Hilfe bei medizinischen Entscheidungen dienen können. Die Versorgungsforschung bezieht zusätzlich Prozesse und Strukturen der medizinischen Versorgung mit ein. Was dieses Themenfeld allerdings mit Schläuchen und mit Kühen zu tun hat, verrät Timmer in ihrer öffentlichen Antrittsvorlesung.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/epidemiologie/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Antje Timmer, Tel.: 0441/798-4437, E-Mail: antje.timmer(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)