Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2014
» Gesamtübersicht

Niko Paech

 

03. Juni 2014   218/14   Veranstaltungsankündigung

Repair Café im Polyester

Oldenburg. Konsum ist out – Reparieren ist in – so könnte das Motto des Repair Cafés lauten, das am Sonnabend, 7. Juni, 14.00 bis 18.00 Uhr, im Oldenburger Klub Polyester (Am Stadtmuseum 15) stattfindet. Das Repair Café geht zurück auf eine Initiative des Oldenburger Wirtschaftswissenschaftlers Prof. Dr. Niko Paech und wird unterstützt von der Arbeitsgruppe Technische Bildung und dem Lehrstuhl für Produktion und Umwelt der Universität Oldenburg.
An jedem ersten Sonnabend im Monat erhalten Interessierte bei Kaffee und – oftmals veganem – Kuchen die Möglichkeit, kaputte Gegenstände zu reparieren. Ein ehrenamtliches Team aus so genannten „ReparateurInnen“ unterstützt dabei mit Rat, Tat und fachkundiger Anleitung. Die Profis vermitteln das Know-how, damit die TeilnehmerInnen Reparaturen in Zukunft selbständig durchführen können. Das Spektrum der zu reparierenden Gegenstände variiert dabei monatlich – von Textilien über Computer und Elektronik bis hin zu Fahrrädern.
Am kommenden Samstag besteht die Möglichkeit, mit Nähmaschine und Nähausrüstung abgetragene Kleidung und Textilien zu veredeln. Eine „Reparateurin“ führt in das Sockenstopfen ein, und die TeilnehmerInnen können aus mitgebrachten T-Shirts und Jersey-Bettlaken Teppiche flechten. Mitglieder der Mobilen Fahrradwerkstatt der Universität helfen, Fahrräder fit für den Sommer zu machen. Zudem können Kleinelektro-Artikel und Verstärker repariert werden.

ⓘ repaircafeoldenburg.org
 
ⓚ Kontakt:
Maja Bergmann, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Tel.: 0441/798-4187, E-Mail: maja.bergmann(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)