Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

18. Juni 2014   240/14   Veranstaltungsankündigung

Sakularität und Religiosität: Vortrag von Bremer Expertin für Interkulturelle Bildung

Oldenburg. „Zu dem Verhältnis von Säkularität und Religiosität und der Bedeutung des Spannungsverhältnisses für pädagogisches Handeln“ spricht Prof. Dr. Yasemin Karakasoglu, Bremer Hochschullehrerin für Interkulturelle Bildung, am Donnerstag, 26. Juni, 14.00 Uhr, an der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Hörsaalzentrum A 14, Hörsaal 1). Karakasoglus öffentlicher Vortag ist Teil der Vortragsreihe „Differenz * Macht * Bildung“, die vom Center for Migration, Education and Cultural Studies (CMC) und dem Institut für Pädagogik veranstaltet wird.
Karakasoglu, 1965 in Wilhelmshaven als Tochter deutsch-türkischer Eltern geboren, ist seit 2004 Hochschullehrerin für Interkulturelle Bildung an der Universität Bremen. Seit 2011 ist sie dort auch Konrektorin für Interkulturalität und Internationales. In ihrem Vortrag geht sie den Fragen nach: Was wissen wir über die Pluralität religiöser Orientierungsmuster in der Migrationsgesellschaft? Welche Orientierungsmuster liegen der Forderung nach „religiöser Neutralität“ zugrunde? Was bedeutet dieses Spannungsverhältnis für das pädagogische Handeln?

ⓘ www.uni-oldenburg.de/cmc/
 
ⓚ Kontakt:
Laura Niri, CMC, Tel.: 0441/798-4008, E-Mail: cmc.sekretariat(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)