Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2014
» Gesamtübersicht

 

18. Juni 2014   241/14   Personalie

Sonderpädagoge Clemens Hillenbrand in den Fachbeirat Inklusion des Bundeselternrats berufen

Oldenburg. Prof. Dr. Clemens Hillenbrand, seit 2009 Hochschullehrer für Pädagogik und Didaktik bei Beeinträchtigungen des Lernens am Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Universität Oldenburg, ist als wissenschaftliches Mitglied in den Fachbeirat Inklusion des Bundeselternrats (BER) berufen worden. Der Bundeselternrat ist die Arbeitsgemeinschaft der Landeselternvertretungen in Deutschland. Er unterstützt die Elternvertreter in den Ländern bei der Mitwirkung in der Schule und koordiniert die Elterneinwirkung auf Bundesebene. Dabei stellt er Kontakt zu Ministerien, Institutionen und Verbänden her. Hillenbrand berät den Fachbeirat Inklusion in wissenschaftlichen Fragen und bringt die Erfahrungen aus bundesweiten Qualifizierungsprojekten für inklusive Bildung und der Lehrerbildung an der Universität Oldenburg ein.
Hillenbrand studierte in Hannover, Würzburg und Basel (Schweiz) Sonderpädagogik und war als Sonderschullehrer tätig. 1993 promovierte er an der Universität Würzburg. Seine weiteren Lehr- und Forschungstätigkeiten führten ihn nach München, Leipzig, Bielefeld und Köln. Zu den Forschungsschwerpunkten des Wissenschaftlers gehören die Gebiete Lernbehindertenpädagogik, Erziehungshilfe und Allgemeine Heilpädagogik, insbesondere die Prävention problematischer Erziehungs- und Unterrichtssituationen.

ⓘ www.sonderpaedagogik.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Clemens Hillenbrand, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, Tel.: 0441/798-4623, E-Mail: c.hillenbrand(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)