Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2014
» Gesamtübersicht

Sebastian Bollmann

 

19. Juni 2014   244/14   Wissenschaftliche Tagung / Veranstaltungsankündigung

Internationale Tagung zu „Neuen Heimatmuseen“
Öffentlicher Vortrag und Wissenschafts-Persiflage im PFL

Oldenburg. Die „Neuen Heimatmuseen“ jenseits gängiger Assoziationen von angestaubter Nostalgie stehen im Zentrum einer internationalen Fachtagung an der Universität Oldenburg. Die Tagung vom 26. bis 28. Juni bildet den Abschluss des Forschungsprojekts „Neue Heimatmuseen als Institutionen der Wissensproduktion“. Fünf Museen hatten darin den WissenschaftlerInnen einen Blick auch hinter sonst verschlossene Türen ermöglicht und sich so über einen dreijährigen Zeitraum aus interdisziplinärer Perspektive erforschen lassen. Die Ergebnisse des von der Volkswagen Stiftung mit 600.000 Euro geförderten Projekts werden auf der Tagung im Bibliothekssaal mit MuseumsexpertInnen aus Theorie und Praxis diskutiert.
Am Donnerstag, 26. Juni, laden die VeranstalterInnen zu einem öffentlichen Teil im Kulturzentrum PFL ein. Thomas Antonietti, Konservator des Geschichtsmuseum Wallis in Sion und Leiter des Lötschentaler Museums (beides Schweiz), referiert unter dem Titel „Auch in einem Kaffeelöffel spiegelt sich die Sonne“ über das verkannte Potenzial des Heimatmuseums. Es folgt eine Wissenschafts-Persiflage des Hamburger Duos Blessless Mahoney und Didine van der Platenvlotbrug: „Wir Mädels vom Schlimmenhof oder das Innere Apodyterium – Reflektionen über Topographien der Heimat“. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Hinweis für Journalisten: Für inhaltliche Nachfragen etwa zu den Ergebnissen des Forschungsprojekts wenden Sie sich bitte an den Wissenschaftlichen Mitarbeiter und Doktoranden Sebastian Bollmann, Telefon: 0441/798-2639.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/materiellekultur/forschung/projekt-heimatmuseen/
 
ⓚ Kontakt:
Dennis Herrmann, Tel.: 0441/798-2637, E-Mail: dennis.herrmann(Klammeraffe)uni-oldenburg.de; Sebastian Bollmann, Tel.: 0441/798-2639, E-Mail: sebastian.bollmann(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)