Kontakt

+49 (0)441 798-5446

+49 (0)441 798-5545

Besucheranschrift

Ammerländer Heerstr. 136 
Gebäude V02, 2. Stock

Postanschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 
Presse & Kommunikation
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Pressedienst

 

» Druckversion

 

» September 2014
» Gesamtübersicht

Klaus Zierer

 

03. September 2014   318/14   Weiterbildung / Wissenschaftliche Tagung / Veranstaltungsankündigung

Neue Impulse für erfolgreiches Lehren und Lernen
Anmeldung zur 31. Pädagogischen Woche noch bis 14. September

Oldenburg. Ihr pädagogisches Rüstzeug auffrischen und erweitern können Interessierte auch in diesem Jahr bei der größten regelmäßigen Tagung zur Lehrerfortbildung in Deutschland: der Pädagogischen Woche an der Universität Oldenburg. Für mehr als 120 Vorträge und praktische Workshops vom 22. bis 25. September können sich LehrerInnen und ReferendarInnen, aber auch etwa ErzieherInnen oder DozentInnen noch bis spätestens 14. September anmelden.
„Auf die Lehrkräfte kommt es an!“ Diese These des neuseeländischen Bildungsforschers John Hattie liefert nicht nur das Thema für den Eröffnungsvortrag des Oldenburger Erziehungswissenschaftlers Prof. Dr. Klaus Zierer am 22. September ab 11.00 Uhr im Bibliothekssaal. Sie ist zugleich das Motto der gesamten 31. Pädagogischen Woche. Demnach hängt erfolgreiches Lernen maßgeblich vom Verhalten der Lehrenden ab; unsichtbare Lernprozesse gilt es sichtbar zu machen. Wie das im Detail gelingen kann, beleuchten Fortbildungsangebote zu fünf Schwerpunkten: Diagnostik und Evaluation, kognitive Anregung, individuelle Förderung, Feedback, sowie Lern- und Arbeitsklima.
Jeder der Themenschwerpunkte bietet diverse Workshops und Vorträge mit ReferentInnen aus Wissenschaft und Praxis. So referiert beispielsweise der Direktor des Kieler Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Mathematik und Naturwissenschaften, Prof. Dr. Olaf Köller, über „Kerndimensionen gelingenden Unterrichts“, oder die Berliner Schulleiterin Margret Rasfeld stellt gemeinsam mit SchülerInnen das an ihrer Schule gelebte – und ausgezeichnete – Innovationskonzept für inklusive Lernkultur vor. Zu den ReferentInnen aus dem gesamten Bundesgebiet zählt etwa auch der Münsteraner Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Christian Fischer, der über individuelle Förderung als schulische Herausforderung spricht, und sein Hamburger Kollege Prof. Dr. Johannes Bastian gibt einen Überblick über Feedback im Unterricht. Spezielle Fortbildungen für SportlehrerInnen und der Studientag Niederländisch runden das Tagungsprogramm ab.
Teilnehmende der 31. Pädagogischen Woche können zudem auf der begleitenden Schulbuchmesse wieder neue Lehrbücher und Unterrichtsmaterialien kennenlernen. Und an zwei Abenden präsentiert das Oldenburger Lehrerkabarett „Lehrkraft“ auf der Campus-Bühne UNIKUM sein Programm „Unzensiertes aus dem Lehrerzimmer“ (24. und 25. September, jeweils 20.00 Uhr). Das vom Didaktischen Zentrum (diz) sowie dem Oldenburger Fortbildungszentrum (OFZ) zusammengestellte detaillierte Programm der Tagungswoche findet sich unter anderem im Internet unter https://uol.de/pw2014. Auch interessierte Studierende, Eltern oder SchülerInnen können sich anmelden.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/pw2014
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Kerstin Ratzke, Didaktisches Zentrum, Tel.: 0441/798-5825, E-Mail: pw2014(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 25.07.2022)