Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

22. Oktober 2014   398/14  

Vortragsreihe: „Pomp & Circumstance. Medien und Praktiken von Herrschaft in der Geschichte“

Oldenburg. Herrschaft lebt von Inszenierung; ihre Legitimation, Wirkmächtigkeit und Wahrnehmung werden maßgeblich beeinflusst durch Medien und Praktiken – auf einen Nenner gebracht: durch „Pomp & Circumstance“, also „Glanz und Gloria“. Die öffentliche Vortragsreihe „Pomp & Circumstance. Medien und Praktiken von Herrschaft in der Geschichte“ widmet sich an sechs Abenden im Schlauen Haus Oldenburg (Schlossplatz 16) historischen Wandlungs- und Entwicklungsprozessen von Herrschaft und beleuchtet deren mediale und inszenatorische Dimension.
Den Auftakt der Veranstaltungsreihe machen am Mittwoch, 29. Oktober, 19.00 Uhr, die Oldenburger Historiker Prof. Dr. Rudolf Holbach, Prof. Dr. Michael Sommer, Prof. Dr. Malte Thießen und Dr. Tobias Weger. Gemeinsam führen sie in die Thematik ein und geben einen Einblick in epochen- und raumspezifische Konzepte von Herrschaft – von der Antike bis zur Neuzeit.
Die Vortragsreihe ist eine Kooperation des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) und des Instituts für Geschichte der Universität Oldenburg. Der Eintritt ist frei.

Weitere Termine der Vortragsreihe „Pomp & Circumstance. Medien und Praktiken von Herrschaft in der Geschichte“, im Schlauen Haus (Schlossplatz 16), jeweils mittwochs, 19.00 Uhr:
12. November: „Königtum und Kirche im Streit um ihre Rollen. Wechselnde Geltungsansprüche, Praktiken und Medien (9. bis 12. Jh.)“ mit Prof. Dr. Gerd Althoff (Münster)

12. Dezember: „Sport und Macht“ mit Prof. Dr. Onno van Nijf (Groningen)

7. Januar: „Lokale Verwaltung – Herrschaft nur im Kleinen? Ländliche Gemeinden im 19. und 20. Jahrhundert“ mit Dr. Anette Schlimm (München)

21. Januar „The Church, the Laity and the Town. Negotiating Power in the Late Middle Ages“ mit Dr. Sabrina Corbellini (Groningen)

4. Februar „Staatsbegräbnisse von ,Staatsvätern‘ – Józef Pilsudski (1935) und Tomáš Garrigue

ⓘ www.uni-oldenburg.de/geschichte/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Sarah Neumann, Institut für Geschichte, Tel.: 0441/798-2621, E-Mail: sa.neumann(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)