Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» November 2014
» Gesamtübersicht

 

19. November 2014   464/14   Wissenschaftliche Tagung

6. Spiekerooger Klimagespräche

Oldenburg. „WertSchöpfung. Eine kulturelle Kehre“ – unter diesem Thema stehen die 6. Spiekerooger Klimagespräche, die vom 24. bis 26. November auf der ostfriesischen Nordseeinsel stattfinden. Die wissenschaftliche Leitung liegt wieder bei Prof. Dr. Reinhard Pfriem vom Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS), Prof. Dr. Wolfgang Sachs vom Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt und Energie sowie Prof. Dr. Marco Lehmann-Waffenschmidt von der TU Dresden.
Seit nunmehr vier Jahrzehnten bemühen sich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, das Primat des standardberechneten Bruttosozialprodukts außer Kraft zu setzen oder in seiner öffentlichen Wirkung und wissenschaftlichen Anerkennung nachhaltig zu relativieren. „Die Wachstumsrate des Bruttosozialprodukts als Indikator sozialen Wohlbefindens geht – gerade vor dem Hintergrund aktueller Debatten zur Ökonomie und Ökologie – hoffnungslos an der gesellschaftlichen Entwicklung vorbei“, erklärt Pfriem, Initiator der Klimagespräche. Trotzdem hätten sich bislang keine anderen Theorien oder Vorschläge zu einer erweiterten volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung durchsetzen können. Auch die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zu Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität habe es nicht vermocht, diese Sichtweise zu ändern.
Vor diesem Hintergrund diskutieren VertreterInnen der Sozial-, Kultur- und Geisteswissenschaften sowie TeilnehmerInnen aus Wirtschaft und Gesellschaft, wie es zu einer kulturellen Kehre im ökonomischen Denken kommen kann.

ⓘ www.spiekerooger-klimagespraeche.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Reinhard Pfriem, Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS), Tel.: 0441/798-4182, E-Mail: reinhard.pfriem(Klammeraffe)uni-oldenburg.de.
 
(Stand: 09.06.2021)