Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Dezember 2014
» Gesamtübersicht

 

02. Dezember 2014   494/14   Personalie

Martina Kadmon auf Professur für Medizinische Ausbildung berufen

Oldenburg. Prof. Dr. Martina Kadmon hat den Ruf auf die Professur für Medizinische Ausbildung an der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg angenommen. Bevor Kadmon nach Oldenburg kam, war sie Oberärztin an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg und Koordinatorin der studentischen Ausbildung im Bereich der Chirurgie an der Medizinischen Fakultät Heidelberg der Universität Heidelberg.
Martina Kadmon studierte Humanmedizin an der Universität Heidelberg, wo sie auch promovierte. Ihr praktisches Jahr absolvierte sie an der Universitätsklinik der Hebräischen Universität Jerusalem und im Lehrkrankenhaus Bruchsal. Seit 1996 ist sie Fachärztin für Allgemeinchirurgie, 2008 legte sie an der Universität Bern den „Master of Medical Education“ ab. Anschließend habilitierte sich die Medizinerin 2010 im Fach Chirurgie an der Universität Heidelberg.
„Mit der Berufung von Frau Professorin Kadmon haben wir eine herausragende Expertin für die wichtige Aufgabe der medizinischen Ausbildung gewinnen können und zudem eine zentrale Vorgabe für die Begutachtung des Studiengangs Humanmedizin in 2019 auf das Beste erfüllt“, betont Prof. Dr. Gregor Theilmeier, Dekan der Fakultät VI. „Frau Kadmon wird die Fakultät in diesem Bereich sowohl durch ihre wissenschaftliche Expertise als auch durch ihre hervorragende Vernetzung stärken.“
Martina Kadmon hat sich an der Universität Heidelberg stark in der Medizinischen Ausbildung engagiert. So etablierte sie ein zentrales Programm zur Evaluation der Lehre und zum hochschuleigenen Qualitätsmanagement an der Medizinischen Fakultät. Auch entwickelte sie ein Konzept zum Studierendenauswahlverfahren und übernahm Ausbau und Leitung der Koordinationsstelle „Test für Medizinische Studiengänge“. 2010 war sie Sprecherin eines Gutachterteams zum Evaluationsprozess und zur Neuausrichtung des zahnmedizinischen Studiengangs der Universität Heidelberg. Zu Martina Kadmons Forschungsschwerpunkten zählen das Qualitätsmanagement in der medizinischen Ausbildung und in Fakultätsentwicklungsprogrammen, die Bedeutung von Studierendenauswahlkriterien für den Erfolg in Studium und Beruf, aber auch klinische Fragen zu vererbbarem Dickdarmkrebs und chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/medizin
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Martina Kadmon, E-Mail: martina.kadmon(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)