Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2015
» Gesamtübersicht

Axel Fries

 

06. Januar 2015   005/15   Veranstaltungsankündigung

Zusammen getrommelt
Vier Ensembles gestalten Percussion-Konzert in Exerzierhalle

Oldenburg. Das Netzwerk Neue Musik Nordwest setzt seine Konzertreihe „NOIeS!“ fort: Für die nächste Auflage am Dienstag, 13. Januar, hat Uni-Musikdozent Axel Fries vier Ensembles im wahrsten Wortsinn zusammengetrommelt. Beginn ist um 20.00 Uhr in der Exerzierhalle am Oldenburger Pferdemarkt.
„Schlagwerk Ossietzky“ und „e-Beat“, zwei Projekte des Instituts für Musik der Universität Oldenburg, spielen auf konventionellen Instrumenten und Synthesizer, Percussion-Pads, Smartphones und Tablets die Bandbreite von akustischer bis elektronischer Musik. Das vielfach ausgezeichnete Ensemble „Schlagwerk Nordwest“ präsentiert sein Programm für den Wettbewerb „Jugend Musiziert“ 2015.
Daneben spielen Schülerinnen und Schüler der Oberschule Osternburg „Neue Hausmusik ohne Noten“, die sie in Workshops mit Axel Fries vom Institut für Musik sowie Klassenlehrer Lin Meinhard erarbeitet haben. Sie haben im Rahmen des Projekts „Zeitgenössische Musik in der Schule“ von „Niedersächsischer Sparkassenstiftung“ und „Musikland Niedersachsen“ gelernt, wie man ohne Notenkenntnisse mit Alltagsgegenständen komponieren und musizieren kann.

ⓘ www.klangpol.de/index.php?article_id=97
www.uni-oldenburg.de/musik
 
ⓚ Kontakt:
Axel Fries, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4278, E-Mail: axel.fries(Klammeraffe)uni-oldenburg.de; klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest, Michael Hagemeister, E-Mail: kontakt(Klammeraffe)klangpol.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)