Kontakt

+49 (0)441 798-5446

+49 (0)441 798-5545

Besucheranschrift

Ammerländer Heerstr. 136 
Gebäude V02, 2. Stock

Postanschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 
Presse & Kommunikation
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Pressedienst

 

» Druckversion

 

» Januar 2015
» Gesamtübersicht

Jörg-Olaf Wolff

 

21. Januar 2015   031/15   Veranstaltungsankündigung

Öffentliches Kolloquium zur Meeresforschung

Oldenburg. Das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg lädt regelmäßig Interessierte zu seinem Kolloquium mit deutsch- und englischsprachigen Vorträgen ein. Auf Einladung des Oldenburger Meeresforschers Prof. Dr. Jörg-Olaf Wolff referiert am Mittwoch, 28. Januar, Prof. Dr. Martin Heimann, Direktor des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in Jena und einer der Autoren des aktuellen fünften Weltklimaberichts, über den „Kohlenstoffkreislauf im globalen KIimasystem – Trends und Dynamik im 21. Jahrhundert“.
Nur etwa 45 Prozent des bei der Verbrennung fossiler Energieträger und durch die veränderte Landnutzung freigesetzten Kohlendioxids (CO2) verbleiben in der Atmosphäre. Den Rest nehmen Ozean und Landbiosphäre auf – ein komplexer Prozess mit vielen Einflussfaktoren und weiterhin offenen Fragen. Während die Wissenschaft die CO2-Aufnahme der Ozeane weitgehend erforscht hat, besteht bei der Rolle der Landbiosphäre im globalen Kohlenstoffkreislauf noch Forschungsbedarf. So wird Heimanns Gastvortrag unter anderem die Rolle der Wälder und ihre Zukunft als dynamische CO2-Speicher sowie die Einflüsse von Klimawandel und wachsender Weltbevölkerung berühren.
Beginn der Veranstaltung ist um 17.15 Uhr im ICBM-Hörsaal W15
1-146. Das interdisziplinäre Forschungsinstitut befindet sich auf dem Campus Wechloy, Carl-von-Ossietzky-Straße 9.

ⓘ www.icbm.de/veranstaltungen
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Jörg-Olaf Wolff, Tel.: 0441/798-5343, E-Mail: wolff(Klammeraffe)icbm.de
 
(Stand: 25.07.2022)