Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2015
» Gesamtübersicht

 

23. März 2015   120/15   Personalie

Melanie Unseld zur Dekanin der Fakultät III Sprach- und Kulturwissenschaften gewählt

Oldenburg. Prof. Dr. Melanie Unseld, seit 2008 Hochschullehrerin für Kulturgeschichte der Musik an der Universität Oldenburg, ist zur Dekanin der Fakultät III Sprach- und Kulturwissenschaften gewählt worden. Als Prodekaninnen wurden Prof. Dr. Sabine Kyora (Deutsche Literatur der Neuzeit) und Prof. Dr. Esther Ruigendijk (Niederländische Sprachwissenschaft) bestätigt.
Unseld studierte Historische Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft, Philosophie und Angewandte Kulturwissenschaft in Karlsruhe und Hamburg. 1999 promovierte sie an der Universität Hamburg und ging anschließend als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an die Hochschule für Musik, Theater und Medien nach Hannover. 2013 habilitierte sie sich dort mit einer Arbeit zur „Biographie und Musikgeschichte“, die im vergangenen Jahr im Böhlau-Verlag erschien. Unseld ist Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZFG) der Universität. Die Musikwissenschaftlerin ist Mitherausgeberin der Reihe „Europäische Komponistinnen“ (Böhlau-Verlag), des „Lexikons Musik und Gender“ (Bärenreiter-Verlag) sowie Herausgeberin von Reclams Komponistenlexikon. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört die Musik des 18. bis 20. Jahrhunderts sowie die musikwissenschaftliche Gender- und Erinnerungsforschung.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/fk3/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Melanie Unseld, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4770, E-Mail: melanie.unseld(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)