Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2015
» Gesamtübersicht

Gunter Kreutz

Susanne Binas-Preisendörfer

 

16. April 2015   147/15   Personalie

Gunter Kreutz zum Direktor des Instituts für Musik gewählt

Oldenburg. Prof. Dr. Gunter Kreutz, seit 2008 Hochschullehrer für „Systematische Musikwissenschaft“ an der Universität Oldenburg, ist zum Direktor des Instituts für Musik gewählt worden. Als Stellvertreterin wurde Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer, Hochschullehrerin für Musik und Medien, bestätigt.
Kreutz studierte (Historische) Musikwissenschaft, Medienwissenschaft und Anglistik an der Universität Marburg sowie Systematische Musikwissenschaft und Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen von Sprache und Musik an der Technischen Universität Berlin. 1996 promovierte er in Bremen, und 2004 folgte die Habilitation in Frankfurt am Main, wo er anschließend zwei Jahre lang Musikpädagogik mit Schwerpunkt Systematische Musikwissenschaft lehrte. Bevor Kreutz nach Oldenburg kam, war er Gastwissenschaftler am Royal Northern College of Music in Manchester (Großbritannien). Im vergangenen Jahr veröffentlichte er das Buch „Warum singen glücklich macht“ – die erste umfassende Analyse wissenschaftlicher Publikationen, die nichtprofessionelle SängerInnen in den Mittelpunkt rückt. Kreutz‘ Forschungsschwerpunkt gilt der Frage, wie Musikhören, Singen, Tanzen und Musizieren auf Körper, Geist und Seele wirken.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/musik/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Gunter Kreutz, Institut für Musik, Universität Oldenburg, Tel.: 0441 798-4773, E-Mail: gunter.kreutz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)