Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2015
» Gesamtübersicht

Gregor Theilmeier

Michael Freitag

 

20. April 2015   151/15   Berufung

Michael Freitag auf Professur für Allgemeinmedizin berufen

Oldenburg. Prof. Dr. Michael Freitag, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, ist auf die Professur für Allgemeinmedizin mit dem Schwerpunkt Versorgungsforschung der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Oldenburg berufen worden. Bevor er nach Oldenburg kam, war er stellvertretender Institutsleiter und Leiter des Rotationsprogramms für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Jena.
„Mit der Berufung von Prof. Freitag haben wir ein lange währendes Berufungsverfahren sehr erfolgreich abgeschlossen“, so der Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Gregor Theilmeier. „Nachdem es in ganz Deutschland schwierig ist, Wissenschaftler zu finden, die in der Allgemeinmedizin profiliert sind, sind wir besonders glücklich, einen so ausgewiesenen Experten auf diesem Gebiet gewonnen zu haben.“ Von der Berufung von Prof. Freitag verspreche sich die Fakultät einen überaus positiven Impuls für die hausärztliche Versorgung, die ärztliche Weiterbildung und die studentische Ausbildung auf diesem zentralen Sektor für die Stadt und die Region Oldenburg.
Michael Freitag (43) studierte Humanmedizin an der Universität Heidelberg. Sein praktisches Jahr absolvierte er an der Universidad Complutense (Madrid/Spanien), der Johns Hopkins University (Baltimore/USA) und am Klinikum Mannheim der Universität Heidelberg. Er legte auch das US-amerikanische Staatsexamen Medizin ab und promovierte im Jahr 2000 an der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg. Als Assistenzarzt war er sowohl am Klinikum der Universität Regensburg als auch am MetroWest Medical Center (Massachusetts/USA) tätig. Von 2003 bis 2005 absolvierte der Mediziner an der Johns Hopkins University den postgradualen Studiengang „Master of Public Health“ sowie das Weiterbildungsprogramm Public Health und Präventivmedizin, um anschließend als wissenschaftlicher Assistent und Teamleiter am Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth zu wirken. 2006 erhielt Freitag die Zertifizierung als Facharzt für Public Health and General Preventive Medicine (USA), 2007 die Anerkennung als Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin. Seitdem ist der Mediziner durchgehend in Hausarztpraxen tätig gewesen und übernahm auch regelmäßig kassenärztliche Bereitschaftsdienste.
Michael Freitag gehört zahlreichen Fachgesellschaften an: Er ist Mitglied der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) und der Ständigen Leitlinienkommission der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM). Ferner ist er Gründungsmitglied der Thüringer Regionalgruppe der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft „Junge Allgemeinmedizin Deutschland“ (JADE) sowie des „Hausärztlichen Qualitätszirkels Weimar und Weimarer Land“. Freitags Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Versorgungsepidemiologie und der Arzneimitteltherapie. Besonderes Augenmerk richtet er auf die Etablierung einer Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin in Oldenburg, auf die Stärkung der ambulanten Versorgung sowie den Aufbau eines Netzwerks von Lehr- und Forschungspraxen.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/allgemeinmedizin/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Michael Freitag, Department für Versorgungsforschung, Tel.: 0441/798-4307, E-Mail: michael.freitag(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)