Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2015
» Gesamtübersicht

Clemens Hillenbrand

Gisela C. Schulze

 

27. April 2015   166/15   Personalie

Clemens Hillenbrand zum Direktor des Instituts für Sonder- und Rehabilitationspädagogik gewählt

Oldenburg. Prof. Dr. Clemens Hillenbrand, seit 2009 Hochschullehrer für Pädagogik und Didaktik bei Beeinträchtigungen des Lernens an der Universität Oldenburg, ist zum Direktor des Instituts für Sonder- und Rehabilitationspädagogik gewählt worden. Seine Stellvertreterin ist die Rehabilitationspädagogin Prof. Dr. Gisela C. Schulze.
Hillenbrand studierte in Hannover, Würzburg und Basel (Schweiz) Sonderpädagogik und war als Sonderschullehrer tätig. 1993 promovierte er an der Universität Würzburg. Seine Lehr- und Forschungstätigkeiten führten ihn nach München, Leipzig, Bielefeld und Köln. 2014 wurde der Sonderpädagoge in die Kommission „Lehre und Studium“ der Hochschulrektorenkonferenz und im gleichen Jahr auch als wissenschaftliches Mitglied in den Fachbeirat Inklusion des Bundeselternrats (BER) berufen. In drittmittelgestützten Projekten erforscht er seit 2010 die Wirkung von Schulleiterqualifikationen und Lehrerfortbildungen zur Inklusion in Niedersachsen. Zu Hillenbrands weiteren Forschungsschwerpunkten gehören auch die Entwicklung und Evaluation evidenzbasierter Prävention und Intervention in den Bereichen der Lernhilfe sowie bei Verhaltensauffälligkeiten.

ⓘ www.sonderpaedagogik.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Clemens Hillenbrand, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, Tel.: 0441/798-4623, E-Mail: c.hillenbrand(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)