Navigation

Skiplinks

 

» Druckversion

 

» Mai 2015
» Gesamtübersicht

Weitere Meldungen zu genannten Personen

 

04. Mai 2015   179/15  

Start-up im Bereich Nachhaltigkeit erhält EXIST-Gründerstipendium
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert Gründerteam zum Thema intelligente Energieversorgung

Oldenburg. Green Economy verbindet Nachhaltigkeit und Innovation miteinander: An dieser Schnittstelle siedelt sich auch das Gründerteam der Universität Oldenburg „Lipro Energy“ mit seiner neuartigen Holzvergaseranlage an. Die innovative Technik setzt Maßstäbe für die dezentrale Energieversorgung. Jetzt hat das Oldenburger Gründerteam um Julian Fintelmann, Jonas Zimmermann und Frederik Köster den Zuschlag für ein EXIST-Gründerstipendium in Höhe von 126.000 Euro erhalten. Das Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) der Universität Oldenburg berät das Start-up, die Mentoren sind apl. Prof. Dr. Klaus Fichter, Hochschullehrer für Innovation und Nachhaltigkeit, sowie Prof. Dr. Alexander Nicolai, Stiftungsprofessor Entrepreneurship der Universität. Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Die Holzvergaseranlage von „Lipro Energy“ gewinnt Strom und Wärme aus vielfältigen Brennstoffen, wie beispielsweise aus minderwertigen Holzhackschnitzeln. Mit dem Holzkraftwerk entwickelte das Gründerteam die erste marktfähige Anlage mit einem mehrstufigen Vergasungsverfahren, die den Einsatz günstiger Brennstoffe ermöglicht. Außerdem verhindert die innovative Prozessführung den Austritt problematischer teerhaltiger Gase und sorgt für einen betriebssicheren Ablauf.

Innerhalb der vergangenen drei Jahre hat das Gründerteam auf dem elterlichen Hof von Jonas Zimmermann im Landkreis Oldenburg den Prototyp der Holzvergaseranlage entwickelt. Inzwischen versorgt er über ein Nahwärmenetz zwei Wohnhäuser, eine Bäckerei, eine Käserei sowie ein Gemeinschaftshaus mit Energie.

Seinen Kunden bietet „Lipro Energy“ einen ganzheitlichen Ansatz und Service an: von der Projektierung über die Fertigung bis hin zur Inbetriebnahme und Wartung der Anlage. Die innovative Holzvergaseranlage richtet sich an land- und forstwirtschaftliche Betriebe, Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie an städtische und kommunale Liegenschaften. Sie birgt für die Kunden enorme Einsparungspotenziale durch den Einsatz günstigerer und geringwertigerer Brennstoffe.

Auf dem Foto: Die „Lipro Energy“-Gründer vor der Holzvergaseranlage (v.l.): Frederik Köster, Julian Fintelmann und Jonas Zimmermann.

ⓘ h ttp://www.uni-oldenburg.de/giz
lipro-energy.de/
 
ⓚ Kontakt:
Janneke Fabian, Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ), Tel.: 0441/798-5483, E-Mail: janneke.fabian(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

Pr/qf1nesse kpvzy& Komm6qunpl4ikatgmkhoion (presses1@uol.ua/deuu) (Stand: 10.09.2018)