Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2015
» Gesamtübersicht

Barbara Paul

Kerstin Brandes

Melanie Unseld

 

07. Mai 2015   185/15   Personalie

Dr. Kerstin Brandes neue Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung

Oldenburg. Dr. Kerstin Brandes, seit Oktober 2014 Verwalterin der Professur für Theorie und Geschichte gegenwärtiger Medien an der Universität Oldenburg, ist zur neuen Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZFG) gewählt worden. Brandes löst damit die Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Melanie Unseld nach fünf Jahren ab, die dem Zentrum als stellvertretende Direktorin verbunden bleibt. Als zweite Stellvertreterin wurde die Hochschullehrerin für Kunstgeschichte, Prof. Dr. Barbara Paul, gewählt. Das ZFG – mit mehr als 100 Mitgliedern – versteht sich als zentrales Forum für inter- und transdisziplinäre Geschlechterforschung an der Universität Oldenburg, wo es – auch in vielfältigen nationalen und internationalen Kooperationen - Forschende, Lehrende und Studierende miteinander vernetzt.
Brandes, langjähriges Mitglied des ZFG, studierte Kunst und Englisch in Oldenburg und Leeds (UK). 2008 schloss sie in Oldenburg ihre Promotion mit einer Arbeit zu Fotografie und Identitätskonstruktionen in künstlerischen Arbeiten der 1980er und 1990er Jahre ab. Sie hatte Lehraufträge an den Universitäten Bremen, Oldenburg und Hamburg sowie an der Universität für Angewandte Kunst Wien und der Hochschule für Künste Bremen. 2010 übernahm sie die Vertretung der Juniorprofessur für Mediengeschichte an der Universität Paderborn sowie eine Gastprofessur an der Universität der Künste Berlin. Seit 2005 ist sie Mitherausgeberin von „FKW // Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur“.
Zu Brandes Forschungsschwerpunkten gehören Bildzirkulationen zwischen Mediengeschichte und Transkulturalität, Theorie und Geschichte der Fotografie, Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien/Gender und Medien, Postcolonial und Queer Studies.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/zfg/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Kerstin Brandes, Institut für Kunst und visuelle Kultur, Tel. 0441/798-4354, k.brandes(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)