Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2015
» Gesamtübersicht

Jona Simon

 

15. Mai 2015   197/15   Veranstaltungsankündigung

Konzeptionen von Familie im Talmud – Vortrag von Rabbiner Jona Simon

Oldenburg. „Konzeptionen von Familie im Talmud“ – zu diesem Thema referiert der Oldenburger Rabbiner Jona Simon am Donnerstag, 21. Mai, 19.30 Uhr, in der Oldenburger Synagoge (Leo-Trepp-Straße 17). Der Vortrag ist Teil der Reihe „Generation – Tradition – Familie“ des Leo-Trepp-Lehrhauses und der Interkulturellen Jüdischen Studien der Universität Oldenburg.
Was steht in einer Ketuba, einem Ehevertrag? Wie funktioniert ein Get, eine religiöse Scheidung? Was ist eine Mikwe? Diese Fragen stehen in Zentrum von Simons Vortrag. Dabei beleuchtet er die Beziehungen zwischen Mann und Frau, zwischen Eltern und Kindern und erörtert Konzepte wie Verlobung, Heirat, Scheidung, Wiederheirat und eheliches Reinheitsgebot. Das Problem der gebundenen Frau, der „Aguna“, der von Seiten ihres Mannes der Scheidebrief verwehrt wird, soll kritisch diskutiert werden. Im Anschluss können die TeilnehmerInnen in einer Diskussionsrunde Fragen stellen.
Simon ist Rabbiner des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Niedersachen. Nachdem er an der Universität Bielefeld und der Universidad de Sevilla (Spanien) Jüdische Studien und Romanistik studierte, nahm er 2005 die rabbinischen Studien am Abraham Geiger Kolleg in Potsdam auf. Neben seinen Tätigkeiten als Rabbiner hält er als Koordinator und Referent des Lep-Trepp-Lehrhauses Seminare und Vorträge an der Universität Oldenburg. Seit 2012 ist er einer der beiden rabbinischen Studienleiter des Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerks für jüdische Begabtenförderung.

ⓘ www.juedischegemeinde-zu-oldenburg.de/leo-trepp-lehrhaus.html www.uni-oldenburg.de/js
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Andrea Strübind, Tel.: 0441/7982165, E-Mail: andrea.struebind(Klammeraffe)uni-oldenburg.de; Jüdische Gemeinde zu Oldenburg, Rabbiner Jona Simon, M. A., Tel.: 0441/13127, E-Mail: info(Klammeraffe)juedischegemeinde-zu-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)