Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2015
» Gesamtübersicht

Michael Sommer

 

21. Mai 2015   203/15   Veranstaltungsankündigung

„Vom Wissen der Geschichte“ – Althistoriker Hans-Joachim Gehrke hält Vortrag im Karl Jaspers-Haus

Oldenburg. „Vom Wissen der Geschichte“ – zu diesem Thema spricht der renommierte Altertumswissenschaftler und ehemalige Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin, Prof. Dr. Hans-Joachim Gehrke, am Donnerstag, 28. Mai, 19.30 Uhr, im Karl Jaspers-Haus (Unter den Eichen 22) in Oldenburg. Der Vortrag wird vom Institut für Geschichte der Universität Oldenburg in Kooperation mit der Karl Jaspers-Gesellschaft Oldenburg veranstaltet.
Gehrke studierte Geschichte, Klassische Philologie, Philosophie und Pädagogik an der Universität Göttingen, wo er auch promovierte und sich habilitierte. Er war Professor für Alte Geschichte an der Universität Würzburg, der Freien Universität Berlin und von 1982 bis zu seiner Emeritierung 2008 an der Universität Freiburg. Seine Forschungsschwerpunkte reichen vom archaischen, klassischen und hellenistischen Griechenland bis in die römische Geschichte, sowie von der Sozial- und Politikgeschichte bis zur Geschichte politischer Theorien. Gehrke veröffentlichte vielbeachtete Monographien, unter anderem „Stasis: Untersuchungen zu den inneren Kriegen in den griechischen Staaten des 5. und 4. Jahrhunderts v. Chr.“, „Geschichte des Hellenismus“, „Alexander der Große“ und „Geschichte als Element antiker Kultur“. In seinem Vortrag in Oldenburg stellt Gehrke die Formen und Methoden dar, wie sich soziale Gruppen und kulturelle Einheiten ihrer Vergangenheit vergewissern. Anschließend zeigt er, in welcher Weise Geschichte das menschliche Bewusstsein prägt.
Einen Tag später, Freitag, 29. Mai, 13.00 bis 17.00 Uhr, leitet Gehrke im Karl Jaspers-Haus den Workshop „Der Bürgerkrieg und der Körper des Epheben im antiken Griechenland“. Interessierte melden sich bitte bei Prof. Dr. Michael Sommer, Althistoriker der Universität Oldenburg, zu dem Workshop unter E-Mail: michael.sommer(Klammeraffe)uni-oldenburg.de an.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/geschichte/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Michael Sommer, Institut für Geschichte Tel.: 0441/798-4647, E-Mail: michael.sommer(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)