Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2015
» Gesamtübersicht

 

18. Juni 2015   249/15   Personalie

Johann Kreuzer zum Direktor des Instituts für Philosophie gewählt

Oldenburg. Prof. Dr. Johann Kreuzer, seit 2002 Hochschullehrer für die Geschichte der Philosophie an der Universität Oldenburg, ist erneut zum Direktor des Instituts für Philosophie gewählt worden. Als Stellvertreter wurde Prof. Dr. Matthias Bormuth, Inhaber der Heisenberg Professur für Vergleichende Ideengeschichte, bestätigt.
Kreuzer studierte Philosophie, Germanistik und Vergleichende Religionswissenschaften in Tübingen und an der FU Berlin, wo er auch promovierte. 1992 habilitierte er sich am Philosophischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal mit einer Arbeit über Augustinus. Kreuzer lehrte an Universitäten in Prag, Münster, Berlin und Köln. Er forscht zur Geschichte der Philosophie – neben Hölderlin und Augustinus bilden Hegel und Adorno Schwerpunkte – und leitet die Oldenburger Adorno-Forschungsstelle und das Hannah Arendt-Zentrum. Im vergangenen Jahr wurde der Philosoph in den Vorstand der internationalen Hölderlin-Gesellschaft gewählt.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/philosophie/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Johann Kreuzer, Institut für Philosophie, Tel.: 0441/798-3766, E-Mail: johann.kreuzer(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)