Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2015
» Gesamtübersicht

Joseph Rieforth

 

19. Juni 2015   253/15   Veranstaltungsankündigung

Konflikte und Emotionen in Paarbeziehungen, Familien und Familienunternehmen – Fachbeiträge zum Thema

Oldenburg. Dem Umgang mit Emotionen und Konflikten widmen sich die kommenden Fachbeiträge der Veranstaltungsreihe „Impulse zum Weiterdenken in Therapie und Beratung“ an der Universität Oldenburg. Den Anfang macht der Mediator und Coach Dr. Markus Troja am Donnerstag, 25. Juni, 19.00 Uhr, im Bibliothekssaal (Uhlhornsweg 49-55, Campus Haarentor). Dazu zeigt er den Roman-Polanski-Film „Der Gott des Gemetzels“. In dem Film geht es um zwei Ehepaare sowie ihre Beziehungsdynamiken, das Nicht-Verstehen und die Dysfunktionalität der Beziehungen zwischen den Paaren, zwischen den Partnern und zu sich selbst. Anhand des Films diskutiert Troja mit dem Publikum Strategien zum besseren Verständnis von Konflikten.

Um Emotionen in Familienunternehmen geht es in einem Workshop am Donnerstag, 9. Juli, von 10.00 bis 17.00 Uhr in den Räumen der Hochschulambulanzen (Uhlhornsweg 99c, Raum S2 und S3) mit dem Sozialwissenschaftler Audris Muraitis. Er wird der Frage auf den Grund gehen, wie es während des Joint Ventures eines global agierenden Bierkonzerns mit einer familiengeführten Brauerei zu negativen Emotionen und zum Scheitern des rational geplanten Vorhabens kam. Mit Hilfe der Systemtheorie wird der Fall des Zusammenschlusses auf der Ebene sozialer Systeme rekonstruiert und im Workshop auf die Relevanz für die praktische Arbeit mit Familienunternehmen und mit Organisationen (als soziale Systeme) diskutiert. Dem Workshop schließt sich um 19.00 Uhr der Vortrag „Emotionen in Familienunternehmen - Eine systemtheoretische Rekonstruktion eines gescheiterten Joint Ventures“ im Hörsaalzentrum (Gebäude A14, Uhlhornsweg 86, Hörsaal 1) an. Die Teilnahme am Vortrag ist unabhängig vom Workshop möglich.

Die Veranstaltungsreihe, die vom Center für lebenslanges Lernen (C3L) angeboten wird, richtet sich an Fach- und Führungskräfte, BeraterInnen und TherapeutInnen sowie die interessierte Öffentlichkeit. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Privatdozent Dr. Joseph Rieforth haben Expertinnen und Experten der wissenschaftlichen Weiterbildungsbereiche Psychotherapie und Hochschulambulanzen sowie Beratung und Konfliktlösung am C3L die Reihe konzipiert. Sie greift aktuelle Themen aus Psychotherapie- und Beratung, Supervision, Coaching, Organisationsberatung sowie Mediation und Konfliktmanagement auf – mit dem Ziel, den TeilnehmerInnen neue Impulse für ihre Arbeit zu vermitteln und einen fachlichen Austausch anzuregen.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/c3l/impulse
 
ⓚ Kontakt:
Jessica Väth und Clarissa Rahe, Organisation und Verwaltung C3L, Tel.: 0441/798-4042, E-Mail: impulse(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)