Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2015
» Gesamtübersicht

Anton Kirchhofer

 

26. Juni 2015   269/15   Wissenschaftliche Tagung

Internationale Tagung zum Bewegungsbegriff

Oldenburg. Literarische, künstlerische, politische, gesellschaftliche und religiöse Bewegungen, und insbesondere die Diskurse, die über solche Bewegungen geführt werden, stehen im Zentrum der internationalen und interdisziplinären Tagung „Movement Discourse: Historical and Contemporary Formations and Transformations“, die vom 2. bis 4. Juli an der Universität Oldenburg stattfindet. Veranstalter sind die Anglisten Prof. Dr. Anton Kirchhofer (Universität Oldenburg) und Jun.-Prof. Dr. Annika McPherson (Universität Augsburg).
Die Initiatoren der Tagung bringen erstmals ExpertInnen unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen, um sich dem Konzept der „Bewegung“ in theoretischer Perspektive zu nähern. Dabei analysieren die WissenschaftlerInnen aus den USA, den Niederlanden, Großbritannien und Deutschland historische und gegenwärtige Bewegungen – wie beispielsweise politische Strömungen in Weißrussland oder Punk – aus Sicht der empirischen Sozialwissenschaften sowie der Literatur-, Medien-, Geschichts-, Kunst- und Kulturwissenschaften und setzten sich auch über den in der Auseinandersetzung mit diesem Thema zumeist dominierenden euro-amerikanischen Kontext hinweg. Die Tagung soll auf diese Weise zu einem Verständnis der transdisziplinären Dimensionen des Konzepts Bewegung beitragen.
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie die Universitätsgesellschaft Oldenburg fördern die Tagung finanziell.

ⓘ www.anglistik.uni-oldenburg.de/movementdiscourse
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Anton Kirchhofer, Institut für Anglistik / Amerikanistik, Tel.: 0441/798-5855, E-Mail: anton.kirchhofer(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)