Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

15. Juli 2015   302/15   Veranstaltungsankündigung

50 Schülerteams konkurrieren mit eigenen Robotern
Diesjähriger Wettbewerb in Wildeshausen – Zuschauer willkommen

Oldenburg. Technisches Denken, Teamfähigkeit und Geschick: All das ist ausschlaggebend, wenn 50 Teams mit mehr als 150 SchülerInnen aus 15 Schulen der Weser-Ems-Region wieder in einem Roboterwettbewerb um den „InTech-Cup“ konkurrieren. Am Sonnabend, 18. Juli, von 9.30 bis 16.00 Uhr, richtet das Department für Informatik der Universität Oldenburg zum sechsten Mal den Wettbewerb aus, dieses Mal in Kooperation mit der Realschule Wildeshausen und in deren Räumen (St.-Peter-Straße 2, Wildeshausen).
InTech ist die Abkürzung für „Informatik mit technischen Aspekten“ und steht für ein Modellprojekt, das das Niedersächsische Kultusministerium in Kooperation mit den Universitäten Göttingen und Oldenburg durchgeführt hat. Es zielte darauf, das Interesse an technischen Zusammenhängen und Berufen zu fördern. Die Abteilung Didaktik der Informatik der Universität Oldenburg koordinierte das regionale Teilprojekt und begleitete es wissenschaftlich. Der im Rahmen des Projekts gestartete Roboterwettbewerb läuft weiter und gilt als Robotik-Einstiegswettbewerb für Jugendliche. In diesem Jahr beteiligen sich viele Schulen zum ersten Mal, die – dank der Fortbildungsangebote der Universität – ihren SchülerInnen Einblicke in die Robotik ermöglichen und sich einem ersten „Kräftemessen“ stellen.
Beim diesjährigen InTech-Cup haben die Schülerteams mithilfe ihrer selbst konstruierten Roboter drei verschiedene Disziplinen zu bewältigen: Die Roboter müssen entlang einer schwarzen Linie durch eine Landschaft mit Tunneln fahren, Holzspielsteine in markierten Bereichen ablegen sowie in einem Duell versuchen, am schnellsten einen Zettel in die eigene Hälfte zu ziehen. Zuschauer sind beim Wettbewerb an der Realschule Wildeshausen herzlich willkommen.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/ddi
 
ⓚ Kontakt:
Stefan Moll, Abteilung Didaktik der Informatik, Tel.: 0441/798-2030, E-Mail: moll(Klammeraffe)informatik.uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)