Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juli 2015
» Gesamtübersicht

 

28. Juli 2015   310/15  

Universitätsbibliothek hält Spitzenposition im Bibliotheksranking
Medienbearbeitung deutlich beschleunigt – Bundesweiter Index letztmalig ermittelt

Oldenburg. Die Oldenburger Universitätsbibliothek hat erneut ihren Spitzenplatz im bundesweiten Leistungsvergleich wissenschaftlicher Bibliotheken, dem Bibliotheksindex BIX, behauptet. Wie in den letzten Jahren erreichte sie in den Kategorien Angebot, Effizienz, Nutzung und Entwicklungspotenzial sehr gute Bewertungen. Am diesjährigen Leistungsvergleich beteiligten sich insgesamt 145 öffentliche Bibliotheken und 64 wissenschaftliche Hochschulbibliotheken.
„Insbesondere in puncto Effizienz – und hier vor allem bei der Medienbearbeitung – hat sich die Universitätsbibliothek noch einmal deutlich gesteigert“, freut sich Direktor Hans-Joachim Wätjen. Zu danken sei den hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die bibliothekarischen Dienstleistungen wie auch dem Präsidium, das den Erwerbungsetat aus Studienqualitätsmitteln erhöht habe. Insgesamt erhielt die Oldenburger Universitätsbibliothek im Leistungsvergleich dreieinhalb von vier Sternen.
Der Deutsche Bibliotheksverband und die Bertelsmann Stiftung ermittelten den BIX in diesem Jahr zum letzten Mal. Seit 16 Jahren bot er den beteiligten Bibliotheken eine Orientierung hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit. Wätjen betont die hohe Aussagekraft des Index. „Wir bedauern es sehr, dass dieses wichtige Instrument aus Kostengründen eingestellt werden muss“, so Wätjen. Er werde sich dafür einsetzen, wieder ein vergleichbares Instrument im deutschen Bibliothekswesen zu etablieren.

ⓘ www.bis.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Heike Andermann, Tel.: 0441/798-4610, E-Mail: heike.andermann(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)