Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

08. Oktober 2015   376/15   Veranstaltungsankündigung

Info- und Karrieretag am Institut für Chemie und Biologie des Meeres
Besucher können Forschungsschiff „Zephyr“ und Katamaran vor Ort besichtigen

Oldenburg. Das Meer in Zeiten des globalen Wandels, geheimnisvolle Moleküle, mehr Technik im Meer: Das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg lädt am Freitag, 16. Oktober Interessierte zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr zu einem „Tag des Meeres“ mit Vorträgen, Laborführungen, Ausstellung und Schiffsbesichtigung ein. SchülerInnen und Studierende können sich bis 13.00 Uhr über die Studienmöglichkeiten am Oldenburger ICBM Standort (Campus Wechloy, Gebäude W15, Carl-von-Ossietzky-Straße 9) informieren. Ab 09.00 Uhr finden dazu im Raum 1-146 Vorträge von Lehrenden des Instituts statt. Darin geht es unter anderem um geheimnisvolle Moleküle aus den Tiefen des Meeres und um moderne Meeresforschung. Im Erdgeschoss stellen alle Arbeitsgruppen ihre Forschungsthemen vor und laden zu Gesprächen ein, Studierende präsentieren die einzelnen Studiengänge. Zusätzlich gibt es alle 30 Minuten Führungen durch das Haus und die Labore. LehrerInnen haben die Möglichkeit, sich über das Lernlabor Wattenmeer und die Angebote des Nationalpark-Hauses Wittbülten zu informieren.
Ab 14.00 Uhr stehen unter dem Motto „Wat(t) danach“ Karrieremöglichkeiten in den Meereswissenschaften im Mittelpunkt. Hier erhalten Promovierende und Studierende Einblicke in diverse Betätigungsfelder in und abseits der Wissenschaft. Alumni berichten in Vorträgen von ihren Erfahrungen, zusätzlich gibt es einen Round Table Talk und einen Bewerbungsmappencheck. Vor dem Institutsgebäude steht ganztags das Forschungsschiff „Zephyr“ des ICBM zur Besichtigung bereit. Für das Arbeiten in der Küstenregion verfügt das 7,5 Meter lange Schiff über eine ideale Auslegung: Mit nur dreißig Zentimeter Tiefgang kann es in extremem Flachwasser operieren. Die Besucher können sich auch den Innenraum des Schiffes ansehen, der verfügt über drei Arbeitsplätze für Wissenschaftler verfügt. Weiterhin kann ein Forschungskatamaran besichtigt werden, der Proben von der Meeresoberfläche entnehmen kann.

Das ICBM ist ein interdisziplinäres Institut für Meeres- und Umweltforschung mit etwa 170 MitarbeiterInnen, 17 wissenschaftlichen Arbeitsgruppen sowie Standorten in Oldenburg und Wilhelmshaven.

ⓘ http:/uni-ol.de/r/tag-des-meeres
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Birte Junge, Institut für Chemie und Biologie des Meeres, Tel.: 0441/798-5344, E-Mail: birte.junge(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)